DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Datum des Inkrafttretens: August 2022


Name und Adresse des Verantwortlichen

Der Verantwortliche (auf welchen auch durch die Bezeichnung "Maxon"; "wir", "uns" oder "unser" Bezug genommen wird) gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie gemäß anderen nationalen Datenschutzgesetzen der Europäischen Mitgliedstaaten und sonstigen Datenschutzgesetzen ist:

Maxon Computer GmbH
Basler Str. 5
61352 Bad Homburg vor der Höhe, Deutschland

Hinsichtlich Facebook Custom Audience legen Maxon und Facebook Ireland Ltd. gemeinsam die Zwecke sowie die Mittel zur Verarbeitung personenbezogener Daten fest. Deshalb sind Maxon und Facebook Ireland Ltd. sogenannte gemeinsam Verantwortliche. Sie finden diesbezüglich weitere Informationen unten im Abschnitt zu Facebook Custom Audience.

Sie können sich an den Verantwortlichen über [email protected] wenden, sofern Sie Fragen zu diesen Datenschutzhinweisen und zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Allgemeinen haben. Dies gilt auch für den Fall, dass Sie Ihre Betroffenenrechte gegenüber dem Verantwortlichen ausüben möchten, was im Abschnitt über die Rechte der betroffenen Person weiter unten näher erläutert wird.


Name und Adresse des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Christoph Kluss, Rechtsanwalt
Haaß & Kluss
Martorffstr. 5
60320 Frankfurt am Main, Deutschland
Telefon: +49 69 562095
E-Mail: [email protected]

Allgemeine Informationen zu der Verarbeitung personenbezogener Daten

Gegenstand der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir infolge Ihres Besuchs unserer Website, Ihrer Kontaktaufnahme mit uns oder im Falle der Inanspruchnahme unserer Dienstleistungen erhalten.


Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir stützen uns bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf die nachfolgenden Rechtsgrundlagen:

  • die Verarbeitung personenbezogener Daten ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die Person ist, deren Daten verarbeitet werden (die "betroffene Person"), gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO erforderlich, (dies gilt auch, wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen)
  • die Verarbeitung personenbezogener Daten ist zur Wahrung der berechtigten Interessen unseres Unternehmens oder eines Dritten gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen
  • die Verarbeitung personenbezogener Daten ist gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, welcher unser Unternehmen unterliegt
  • Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a), 7 DSGVO

Die Zwecke, zu denen wir personenbezogene Daten verarbeiten, die entsprechenden Rechtsgrundlagen und die spezifischen berechtigten Interessen (sofern die Verarbeitung auf berechtigten Interessen beruht) werden weiter unten aufgeführt.


Verarbeitung personenbezogener Daten durch Auftragsverarbeiter

  • In manchen Fällen bedienen wir uns zur Verarbeitung personenbezogener Daten externer Dienstleister (z.B. Dienstleister für Kunden- oder Rechnungsmanagements sowie IT-Dienstleister). Diese externen Dienstleister wurden von uns sorgfältig ausgewählt und im Einklang mit datenschutzrechtlichen Anforderungen beauftragt, sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig kontrolliert.


Übermittlung personenbezogener Daten an andere externe Empfänger (Dritte)

Verschiedene externe Empfänger, die nicht als Auftragsverarbeiter im Sinne des obigen Abschnitts "Verarbeitung personenbezogener Daten durch Auftragsverarbeiter" tätig sind, können Ihre personenbezogenen Daten erhalten. Diese externen Empfänger werden auch als Dritte bezeichnet. Eine Übermittlung personenbezogener Daten an diese externen Empfänger kann zur Erfüllung eines Vertrages erfolgen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO), sofern eine entsprechende Einwilligung vorliegt (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO), auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO) oder sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO).


Empfänger innerhalb der Unternehmensgruppe

NEMETSCHEK SE - Konrad-Zuse-Platz 1 - 81829 München - Deutschland

Maxon Computer Inc. - 515 Marin St., Ste 322, Thousand Oaks, CA 91360 - USA

Maxon Computer Ltd. - 114 High Street, Cranfield - Bedfordshire, MK43 0DG - Vereinigtes Königreich

Maxon Computer Canada Inc. - 434, rue St.-Pierre, bureau 400, Montréal, Québec, H2Y 2M5 - Kanada

Maxon Computer KK - Hiroo 5-22-3, Hiroo Nishikawa Bldg. 2F - 150-0012 Shibuya-ku, Tokyo –- Japan

Maxon übermittelt möglicherweise personenbezogene Daten innerhalb der Unternehmensgruppe für die im Abschnitt "Spezifische Verarbeitungszwecke (einschließlich Rechtsgrundlagen und berechtigten Interessen)" aufgeführten Zwecke zur Verarbeitung personenbezogener Daten.

In diesem Zusammenhang ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten die Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a), 7 DSGVO), soweit wir eine Einwilligung für die Verarbeitung eingeholt haben oder die Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO), soweit die Verarbeitung im Zusammenhang mit einem Vertrag mit der Person steht, deren Daten übermittelt werden oder unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO) an der Übermittlung der Daten innerhalb der Unternehmensgruppe zu internen Verwaltungszwecken.


Übermittlung personenbezogener Daten an Partnerunternehmen (Reseller/Vertriebshändler)

  • Zur Erfüllung eines Vertrags

    Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte kann für die Erbringung der Dienstleistung erforderlich sein. Ihre personenbezogenen Daten werden sodann an den autorisierten Vertriebshändler oder Reseller übermittelt, der für Ihre Region und für die Erbringung der Dienstleistungen zuständig ist. Je nach der von Ihnen auf der Website gewählten Sprache werden Ihre personenbezogenen Daten an einen dieser Vertriebshändler oder Reseller weitergeleitet.

    Die Rechtsgrundlage für die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten ist in diesem Fall die Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO).

  • Zu Werbezwecken

    Ihre personenbezogenen Daten werden ausschließlich mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung zu Werbezwecken an Dritte übermittelt. Ihre personenbezogenen Daten werden sodann an den autorisierten Vertriebshändler oder Reseller übermittelt, der für Ihre Region zuständig ist. Dieser Vertriebshändler wird Ihnen sodann allgemeine Informationen im Zusammenhang mit Maxon Produkten per E-Mail zusenden. Je nach der von Ihnen auf der Website gewählten Sprache werden Ihre personenbezogenen Daten an einen dieser Vertriebshändler oder Reseller weitergeleitet.

    Die Rechtsgrundlage für die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten zu Werbezwecken ist die Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a), 7 DSGVO).

    Sie können Ihre Einwilligung in die Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten zu Werbezwecken jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Für den Widerruf der Einwilligung reicht eine formlose Mitteilung z.B. per E-Mail aus. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung personenbezogener Daten nicht berührt (siehe auch "Rechte der betroffenen Person").


Sonstige externe Dritte, an welche personenbezogene Daten übermittelt werden

  • Wir können personenbezogene Daten an Dritte (z.B. Behörden, Gerichte, Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, externe Agenturen zur Bekämpfung von Piraterie) übermitteln, sofern dies zur Wahrung unserer Rechte oder zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten, denen wir unterliegen, erforderlich ist.

    Die Rechtsgrundlage für die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten zur Wahrung unserer Rechte ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO) an der Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen. Die Rechtsgrundlage für die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen, denen wir unterliegen, ist die Einhaltung der betreffenden rechtlichen Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO).


Übermittlungen personenbezogener Daten in Drittländer

Eine Übermittlung personenbezogener Daten in Länder außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) findet nur statt, wenn die Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO erfüllt sind. Ein Drittland ist ein Land außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR), in dem die DSGVO nicht unmittelbar anwendbar ist.

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur dann in die USA oder andere Drittländer, wenn entweder

  • ein Angemessenheitsbeschlusses der EU-Kommission hinsichtlich des betreffenden Drittlandes besteht (Art. 45 Abs. 1 DSGVO), dies ist insbesondere im Hinblick auf Kanada (bei Handelsorganisationen), Japan und dem Vereinigten Königreich der Fall;
  • geeignete Garantien gemäß Art. 46 DSGVO für den Schutz der personenbezogenen Daten, die vom Empfänger gewährleistet werden, - beispielsweise auf Grundlage von Standarddatenschutzklauseln, welche wir und der Empfänger mit zusätzlichen geeigneten Maßnahmen vereinbaren (Art. 46 Abs. 2 lit. c) DSGVO) oder durch verbindliche, von den zuständigen Aufsichtsbehörden genehmigte interne Datenschutzvorschriften (Art. 46 Abs. 2 lit. b) DSGVO); auf diese Weise sichert uns der Empfänger zu, dass er die personenbezogenen Daten ausreichend schützt und damit ein mit der DSGVO angemessenes Schutzniveau gewährleistet; oder
  • eine der in Art. 49 DSGVO aufgeführten Ausnahmen gilt - zum Beispiel Ihre ausdrückliche Einwilligung (Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO) oder sofern die Übermittlung personenbezogener Daten für die Erfüllung eines zwischen Ihnen und uns geschlossenen Vertrags erforderlich ist (Art. 49 Abs. 1 lit. b) DSGVO).

Es liegt kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission gem. Art. 45 Abs. 1 DSGVO für die USA vor. Der Europäische Gerichtshof hat in seinem Urteil vom 16. Juli 2020 (Rechtssache C-311/18, "Schrems II") festgestellt, dass es in den USA kein Datenschutzniveau gibt, das mit dem in der EU vergleichbar wäre. Bei der Übermittlung personenbezogener Daten in die USA besteht das Risiko, dass US-Behörden auf der Grundlage der Überwachungsprogramme PRISM und UPSTREAM auf der Grundlage von Section 702 FISA (Foreign Intelligence Surveillance Act) und auf der Grundlage der Executive Order 12333 oder der Presidential Policy Directive 28 Zugriff auf die personenbezogenen Daten erhalten. Laut des Europäischem Gerichtshofs haben EU-Bürger keinen wirksamen Rechtsschutz gegen einen solchen Zugriff in den USA oder der EU. Aus diesem Grund beabsichtigen wir - soweit erforderlich - mit den betreffenden Empfängern zusätzliche Maßnahmen zu vereinbaren, um ein mit der DSGVO vergleichbares angemessenes Datenschutzniveau zu gewährleisten.

Wenden Sie sich bitte über [email protected] an uns, sofern Sie weitere Informationen zur Übermittlung personenbezogener Daten in Drittländer oder eine Kopie der obig genannten Garantien (Art. 46 DSGVO) erhalten möchten.

Spezifische Verarbeitungszwecke (einschließlich Rechtsgrundlagen und berechtigten Interessen)

Funktionen der Website

Besucht oder nutzt der Nutzer unsere Website zu reinen Informationszwecken, d.h. ohne sich zu registrieren oder anderweitig Informationen an uns zu übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die der Browser oder das Gerät des Nutzers an unseren Server übermittelt. Sofern der Nutzer unsere Website aufrufen möchte, erheben wir die nachfolgenden Daten, welche technisch notwendig sind, damit wir dem Nutzer unsere Website anzeigen können und damit die Stabilität und Sicherheit gewährleistet wird:

  • IP-Adresse,
  • Datum, Zeitpunkt und Dauer des Besuchs,
  • Inhalt des Abrufs (die betreffende Seite),
  • Zugangsstatus/HTTP-Statuscode,
  • Website, von welcher aus der Abruf erfolgt,
  • Browser,
  • Betriebssystem.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten für die Nutzung unserer Website sind unsere berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO) an der Bereitstellung der Website zur Darstellung und Fortentwicklung unserer Geschäftstätigkeit, an der Behebung von Störungen unserer Website und der Gewährleistung der Sicherheit der Website sowie unserer Systeme.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten ist technisch notwendig, damit wir dem Nutzer unsere Website anzeigen können und um die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten.


Registrierung auf unserer Website

Auf unserer Website bieten wir Nutzern die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten zu registrieren. Die eingegebenen personenbezogenen Daten werden an uns übermittelt und gespeichert. Pflichtangaben für die Registrierung auf unserer Website sind der Vor- und Nachname des Nutzers, die E-Mail-Adresse des Nutzers und das Land, in dem sich der Nutzer befindet.

a. Zum Zeitpunkt der Registrierung werden die nachfolgenden Daten verarbeitet:

  • Vor- und Nachname,
  • E-Mail-Adresse,
  • Land, in welchem sich der Nutzer befindet,
  • (optional) Telefonnummer,
  • (optional) Sprache.

Unterschiedliche externe Empfänger können Ihre personenbezogenen Daten erhalten. Dabei kann es sich um Empfänger innerhalb der Unternehmensgruppe und/oder zertifizierte Partnerunternehmen handeln. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter "Verarbeitung personenbezogener Daten durch Auftragsverarbeiter" und "Übermittlung personenbezogener Daten an andere externe Empfänger (Dritte)".

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten für die Registrierung auf unserer Website ist die Erfüllung eines Vertrages, einschließlich der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO).

Die Registrierung des Nutzers ist für die Bereitstellung bestimmter Inhalte und Dienste sowie für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen sowie für die Erfüllung von Verträgen erforderlich. Der Nutzer muss sich für einen MyMaxon Account registrieren, um die Probeversion von Cinema 4D herunterzuladen. Der Nutzer muss sich ebenfalls für einen MyMaxon Account registrieren, um Lizenzen für unserer Produkte zu erwerben. Diese stehen dem Nutzer sodann zum Download in seinem Nutzeraccount bereit.

Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie zur Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung (oder sonstigen Verarbeitung) nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen - insbesondere handels- und steuerrechtlichen - Aufbewahrungspflichten bestehen und sie nicht zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich sind. Dies ist in der Regel bei den im Rahmen des Registrierungsprozesses erhobenen personenbezogenen Daten der Fall, wenn die Registrierung auf unserer Website gekündigt oder geändert wird.

b. Die im Zuge der Registrierung für einen MyMaxon Account erhobenen personenbezogenen Daten werden im Einzelfall mit personenbezogenen Daten verknüpft, die in anderen Systemen erhoben werden. Detaillierte Informationen zur Verknüpfung von personenbezogenen Daten finden Sie weiter unten in diesen Datenschutzhinweisen für das jeweilige System.


Herunterladen und Aktivierung der Probeversion

Die Nutzer können eine Probeversion unserer Produkte auf unserer Website herunterladen und aktivieren. Dazu muss sich der Nutzer auf unserer Website registrieren.

Zusätzlich zu den personenbezogenen Daten, die bei der Registrierung auf unserer Website verarbeitet werden, werden die folgenden personenbezogenen Daten verarbeitet:

  • System/Geräte ID.

Unterschiedliche externe Empfänger können Ihre personenbezogenen Daten erhalten. Dabei kann es sich um Empfänger innerhalb der Unternehmensgruppe und/oder zertifizierte Partnerunternehmen handeln. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter "Verarbeitung personenbezogener Daten durch Auftragsverarbeiter" und "Übermittlung personenbezogener Daten an andere externe Empfänger (Dritte)".

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten für die Registrierung auf unserer Website ist die Erfüllung eines Vertrages (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO). Soweit in diesem Zusammenhang ausnahmsweise personenbezogene Daten von Personen verarbeitet werden, die nicht unsere Vertragspartner sind (z.B. Ansprechpartner bei Geschäftskunden), ist die Rechtsgrundlage das berechtigte Interesse von uns und unseres Vertragspartners (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO) an der effizienten und produktiven Abwicklung des Vertrages zwischen uns und dem Vertragspartner.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen des Downloads und der Aktivierung der Probeversion dient dazu, sicherzustellen, dass eine Person die jeweilige Testversion eines Programms nur einmal herunterlädt.

Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie zur Erreichung des Zwecks, zu dem sie erhoben (oder sonst verarbeitet) wurden, nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen - insbesondere handels- und steuerrechtlichen - Aufbewahrungspflichten bestehen und sie nicht zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich sind.

Um die Probeversion zu aktivieren, muss der Nutzer in den Erhalt von Werbung und die Übermittlung seiner personenbezogenen Daten an autorisierte Vertriebshändler oder Reseller, die für ihn geografisch zuständig sind, einwilligen.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung im Zusammenhang mit der Erteilung von Werbeeinwilligungen durch den Nutzer finden Sie unter "Sonstige Werbung". Weitere Informationen zur Übermittlung von Daten an Vertriebshändler/Reseller finden Sie unter "Übermittlung personenbezogener Daten an andere externe Empfänger (Dritte)".


Online Erwerb von Lizenzen

Nutzer können Lizenzen für unsere Produkte online erwerben. Dies setzt die Registrierung auf unserer Website voraus.

Beachten Sie: Der Kauf sowie die Zahlung selbst werden von den externen Dienstleistern Digital River Ireland Limited mit Sitz in Unit 153, Shannon Free Zone, Shannon, Co. Clare, Irland oder Digital River, Inc., mit Sitz in 10380 Bren Road West, Minnetonka, MN 55343, USA oder Digital River Japan KK, mit Sitz in 160-0023 東京都 Tokio, Shinjuku Mitsui Building #2, 3-2-11, Nishi-Shinjuku, je nach Land, in welchem sich der Kunde befindet, abgewickelt; personenbezogene Daten von Kunden mit Wohnsitz in den USA und Südamerika werden von Digital River, Inc., personenbezogene Daten von Kunden mit Wohnsitz in Japan werden von Digital River Japan KK, personenbezogene Daten von Kunden mit Wohnsitz in sonstigen Regionen werden von Digital River Ireland Limited verarbeitet. Letzterer wird außerdem als Vertragspartner angesehen. Digital River Ireland Limited beziehungsweise Digital River, Inc. beziehungsweise Digital River Japan KK sind jeweils selbständige Verantwortliche hinsichtlich der Verarbeitung personenbezogener Daten zur Abwicklung der Zahlung.

Zusätzlich zu den personenbezogenen Daten, die bei der Registrierung auf unserer Website verarbeitet werden, werden die folgenden personenbezogenen Daten verarbeitet:

  • Vor- und Nachname des Kunden,
  • Adresse.

Hinsichtlich Käufen über http://pixologic.com/ werden unter Umständen die nachfolgenden personenbezogenen Daten verarbeitet:

  • Rechnungsadresse,
  • Kreditkarteninformation (allerdings werden nach der Transaktion die finanziellen Informationen (Kreditkarten, CVC etc.) nicht auf unseren Servern gespeichert.

Sofern Sie Support in Bezug auf unsere Produkte ersuchen, werden zusätzlich die nachfolgenden personenbezogenen Daten verarbeitet:

  • Software Details,
  • Hardware Details,
  • Unternehmensname

Unterschiedliche externe Empfänger können Ihre personenbezogenen Daten erhalten. Dabei kann es sich um Empfänger innerhalb der Unternehmensgruppe und/oder zertifizierte Partnerunternehmen handeln. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter "Verarbeitung personenbezogener Daten durch Auftragsverarbeiter" und "Übermittlung personenbezogener Daten an andere externe Empfänger (Dritte)".

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen des Erwerbs von Lizenzen unserer Produkte und des damit verbundenen Supports ist die Erfüllung eines Vertrages (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO). Soweit in diesem Zusammenhang ausnahmsweise personenbezogene Daten von Personen verarbeitet werden, die nicht unsere Vertragspartner sind (z.B. Ansprechpartner bei Geschäftskunden), ist die Rechtsgrundlage das berechtigte Interesse von uns und unseres Vertragspartners (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO) an der effizienten und produktiven Abwicklung des Vertrages zwischen uns und dem Vertragspartner.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten beim Erwerb von Lizenzen unserer Produkte über unsere Website dient der Abwicklung des Kauf- und Lizenzvertrages sowie der Bereitstellung der Software zum Download. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten des Weiteren, um Sie bei Supportanfragen zu kontaktieren oder um Sie über den Ablauf Ihrer temporären Lizenzen zu informieren.

Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie zur Erreichung des Zwecks, zu dem sie erhoben (oder sonst verarbeitet) wurden, nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen - insbesondere handels- und steuerrechtlichen - Aufbewahrungspflichten bestehen und sie nicht zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich sind.


Erwerb von Lizenzen per Telefon/E-Mail

Es ist außerdem möglich, Lizenzen für unsere Produkte direkt bei uns per E-Mail oder Telefon zu erwerben.

In diesem Fall werden die nachfolgenden personenbezogenen Daten verarbeitet:

  • Vor- und Nachname des Käufers,
  • Unternehmen, falls vorhanden,
  • Adresse,
  • E-Mail-Adresse.

Die Angabe weiterer Daten, wie z.B. der Telefon- und Faxnummer, ist freiwillig.

Unterschiedliche externe Empfänger können Ihre personenbezogenen Daten erhalten. Dabei kann es sich um Empfänger innerhalb der Unternehmensgruppe und/oder zertifizierte Partnerunternehmen handeln. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter "Verarbeitung personenbezogener Daten durch Auftragsverarbeiter" und "Übermittlung personenbezogener Daten an andere externe Empfänger (Dritte)".

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen des unmittelbaren Erwerbs von Lizenzen unserer Produkte ist die Erfüllung eines Vertrages (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO). Soweit in diesem Zusammenhang ausnahmsweise personenbezogene Daten von Personen verarbeitet werden, die nicht unsere Vertragspartner sind (z.B. Ansprechpartner bei Geschäftskunden), ist die Rechtsgrundlage das berechtigte Interesse von uns und unseres Vertragspartners (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO) an der effizienten und produktiven Abwicklung des Vertrages zwischen uns und dem Vertragspartner.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen eines unmittelbaren Erwerbs dient der Erfüllung vorvertraglicher (Informations-)Pflichten, der Abwicklung und Durchführung der Bestellung, der Rechnungsstellung und Zahlungsabwicklung sowie der Bereitstellung der Software zum Download. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten darüber hinaus, um Sie in Supportfragen zu kontaktieren oder um Sie über den Ablauf Ihrer befristeten Lizenzen zu informieren.

Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie zur Erreichung des Zwecks, zu dem sie erhoben (oder sonst verarbeitet) wurden, nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen - insbesondere handels- und steuerrechtlichen - Aufbewahrungspflichten bestehen und sie nicht zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich sind.


Kontakt über das Kontaktformular oder per E-Mail

Nutzer können uns über das Kontaktformular oder über die angegebene E-Mail-Adresse kontaktieren.

In diesem Fall werden die nachfolgenden personenbezogenen Daten verarbeitet:

  • Kontaktdaten, insbesondere die E-Mail-Adresse
  • sonstige von dem Nutzer bereitgestellte personenbezogene Daten,
  • Zeitpunkt der Einreichung des Kontaktformulars.

Unterschiedliche externe Empfänger können Ihre personenbezogenen Daten erhalten. Dabei kann es sich um Empfänger innerhalb der Unternehmensgruppe und/oder zertifizierte Partnerunternehmen handeln. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter "Verarbeitung personenbezogener Daten durch Auftragsverarbeiter" und "Übermittlung personenbezogener Daten an andere externe Empfänger (Dritte)".

In diesem Zusammenhang ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten die Erfüllung eines Vertrages, sofern der Zweck der Kontaktaufnahme der Abschluss eines Vertrages mit der uns kontaktierenden Person ist oder sich anderweitig darauf bezieht (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO). Ansonsten ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten in diesem Zusammenhang in der Regel unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO), Sie aufgrund Ihrer Anfrage zu kontaktieren.

Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie zur Erreichung des Zwecks, zu dem sie erhoben (oder sonst verarbeitet) wurden, nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen - insbesondere handels- und steuerrechtlichen - Aufbewahrungspflichten bestehen und sie nicht zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich sind.


Kontakt aufgrund wichtiger Änderungen unserer Dienste (einschließlich unserer Websites)

Wir können uns mit Ihnen in Verbindung setzen, um Sie auf wichtige Änderungen unserer Dienste (einschließlich unserer Websites), beispielsweise aufgrund wesentlicher Änderungen dieser Datenschutzhinweise oder Änderungen unserer Geschäftsbedingungen, hinzuweisen.

In diesem Fall werden die nachfolgenden personenbezogenen Daten verarbeitet:

  • Kontaktdaten, insbesondere die E-Mail-Adresse

Unterschiedliche externe Empfänger können Ihre personenbezogenen Daten erhalten. Dabei kann es sich um Empfänger innerhalb der Unternehmensgruppe und/oder zertifizierte Partnerunternehmen handeln. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter "Verarbeitung personenbezogener Daten durch Auftragsverarbeiter" und "Übermittlung personenbezogener Daten an andere externe Empfänger (Dritte)".

In diesem Zusammenhang ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten die Erfüllung eines Vertrages, wenn sich der Zweck der Kontaktaufnahme auf einen Vertrag mit Ihnen bezieht (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO). Ansonsten ist in diesem Zusammenhang die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten in der Regel unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO), Sie über wichtige Änderungen unserer Dienste zu informieren.


Lizenz für Studenten zu Bildungszwecken

Studenten können auf unserer Website eine kostenlose Lizenz unserer Produkte für Bildungszwecke herunterladen und aktivieren. Dafür ist eine Registrierung auf unserer Website erforderlich.

Beachten Sie: Die Überprüfung, ob der Interessent die Voraussetzungen als Student erfüllt, erfolgt durch den externen Dienstleister Kivuto Solutions Inc, 126 York Street, Suite 200, Ottawa, ON, K1N 5T5, Kanada ("Kivuto"). Kivuto ist für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Überprüfungsverfahrens verantwortlich.

Zusätzlich zu den personenbezogenen Daten, die bei der Registrierung auf unserer Website verarbeitet werden, werden die folgenden personenbezogenen Daten verarbeitet:

  • System/Geräte-ID.

Unterschiedliche externe Empfänger können Ihre personenbezogenen Daten erhalten. Dabei kann es sich um Empfänger innerhalb der Unternehmensgruppe und/oder zertifizierte Partnerunternehmen handeln. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter "Verarbeitung personenbezogener Daten durch Auftragsverarbeiter" und "Übermittlung personenbezogener Daten an andere externe Empfänger (Dritte)".

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten für das Herunterladen und Aktivieren der Lizenz zu Bildungszwecken und den damit verbundenen Support ist die Erfüllung eines Vertrages (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO).

Die Verarbeitung personenbezogener Daten beim Erwerb von Lizenzen unserer Produkte über unsere Website dient der Abwicklung des Kauf- und Lizenzvertrages sowie der Bereitstellung der Software zum Download. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten des Weiteren, um Sie bei Supportanfragen zu kontaktieren oder um Sie über den Ablauf Ihrer temporären Lizenzen zu informieren.

Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie zur Erreichung des Zwecks, zu dem sie erhoben (oder sonst verarbeitet) wurden, nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen - insbesondere handels- und steuerrechtlichen - Aufbewahrungspflichten bestehen und sie nicht zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich sind.


Datenerhebung im Zusammenhang mit der Software - technische Schutzfunktionen

Voraussetzung für die Nutzung der Software ist die Registrierung auf unserer Website.

Die Software enthält technische Schutzfunktionen gegen Piraterie, unbefugte Nutzung und zum Schutz unserer geistigen und gewerblichen Eigentumsrechte und wirtschaftliche Interessen. Diese verhindern, dass der Nutzer die Software in einer Weise nutzt, die gegen den Lizenzvertrag verstößt.

a. Die nachfolgenden personenbezogenen Daten werden im Zusammenhang mit den technischen Schutzfunktionen verarbeitet:

  • IP-Adresse,
  • Computer-ID,
  • Daten in Bezug auf die Nutzung der Software,
  • Berechtigungsdaten,
  • Transaktionsdaten,
  • Technische Daten.

Wir setzen technische Schutzfunktionen ein, um die Erfüllung des Lizenzvertrags zu gewährleisten, Piraterie zu bekämpfen und die Software vor unbefugter Nutzung zu schützen.

Sollte die Software in einer Weise genutzt werden, die gegen den Lizenzvertrag verstößt, können deine Daten an Dritte übermittelt werden. Falls der Verstoß außerhalb der Europäischen Union stattgefunden hat, können die personenbezogenen Daten auch in dieses Drittland übermittelt werden.

Rechtsgrundlage für die Verwendung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit den technischen Schutzfunktionen sowie für eine etwaige Übermittlung dieser personenbezogenen Daten an Dritte ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO) an der Sicherstellung der vertragsgemäßen Nutzung unserer Software.

Die Verarbeitung deiner Daten dient dem Zweck, die unberechtigte Nutzung der Software sowie Lizenzverletzungen nachvollziehen zu können, damit Maxon in solchen Fällen die unberechtigte Nutzung verhindern und Maßnahmen gegen Lizenzverletzungen ergreifen kann. Die Übermittlung deiner Daten an Dritte dient dem Zweck, die unberechtigte Nutzung der Software oder Lizenzverletzungen z.B. in anderen Ländern zu verfolgen.

Deine Daten werden gelöscht, sobald sie zur Erreichung des Zwecks, zu dem sie gespeichert wurden, nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen - insbesondere handels- und steuerrechtlichen - Aufbewahrungspflichten bestehen und sie nicht zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich sind. Dementsprechend werden deine Daten mindestens so lange gespeichert, wie Maxon die unberechtigte Nutzung der Software oder die Lizenzverletzung verfolgen kann.

b. Die im Rahmen der technischen Schutzfunktionen erhobenen personenbezogenen Daten, insbesondere die Computer-ID, können mit personenbezogenen Daten verknüpft werden, die im Rahmen der Registrierung für ein MyMaxon Account erhoben wurden. Daraus können Rückschlüsse auf eine Person gezogen werden, die die Software in einer dem Lizenzvertrag zuwiderlaufenden Weise verwendet hat oder verwendet.

Für den Fall, dass die Software in einer Weise genutzt wurde oder wird, die dem Lizenzvertrag widerspricht, werden die verknüpften personenbezogenen Daten auch an Dritte übermittelt. Für den Fall, dass der Verstoß außerhalb der Europäischen Union stattgefunden hat, werden die kombinierten personenbezogenen Daten auch an dieses Drittland übermittelt.

Rechtsgrundlage für die Verknüpfung der im Rahmen der technischen Schutzfunktionen erhobenen personenbezogenen Daten mit den im Rahmen der Registrierung für einen MyMaxon Account erhobenen personenbezogenen Daten sowie die Übermittlung dieser Informationen an Dritte ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO), die vertragsgemäße Nutzung unserer Software sicherzustellen und gegen den Lizenzvertrag verstoßende Personen zu identifizieren.

Die Verknüpfung personenbezogener Daten dient dem Zweck, Personen zu identifizieren und zu kontaktieren, die die Software in einer dem Lizenzvertrag zuwiderlaufenden Weise nutzen. Dies dient dazu, die berechtigte Nutzung der Software sicherzustellen und vor Verstößen zu schützen.

Die Übermittlung der verknüpften personenbezogenen Daten an Server dient dem Zweck der Unterstützung von Maxon bei der Verfolgung der unberechtigten Nutzung der Software oder von Verstößen gegen den Lizenzvertrag wie z.B. im Ausland.

Die Verknüpfung personenbezogener Daten wird aufgehoben, sobald der Zweck, zu dem sie verknüpft wurden, nicht mehr besteht, keine rechtlichen Verpflichtungen zur Aufrechterhaltung dieser Verknüpfung bestehen und die verknüpften Daten nicht für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich sind.

Moves by Maxon

Nutzer können die App "Moves by Maxon" über den App Store herunterladen. Voraussetzung für die Nutzung dieser App ist die Registrierung auf unserer Website. Weitere Informationen zur Registrierung auf unserer Website finden Sie unter "Registrierung auf unserer Website".

"Moves by Maxon" ermöglicht Nutzern, ihre Mimik zu erfassen ("erfasste Daten") und diese erfassten Daten auf ihren Geräten zu speichern, um Animationen ihres Gesichts in unterschiedlichen Posen in einer Cinema 4D Desktop App zu erstellen. Sofern der Nutzer die erfassten Daten nicht selbst auf andere Geräte/Anwendungen überträgt, verbleiben die erfassten Daten auf dem Gerät des Nutzers und sind nur über den Dateien-Ordner auf dem iOS-Gerät sichtbar und zugänglich, konkret im Moves Ordner. In jedem Fall speichert oder verwendet Maxon die erfassten Daten nicht oder übermittelt diese an Dritte. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der erfassten Daten ist die Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO). Die erfassten Daten können vom Nutzer jederzeit entweder innerhalb der App oder über den Dateien-Ordner auf dem iOs-Gerät gelöscht werden.

Um "Moves by Maxon" zu aktivieren, müssen die Nutzer in den Erhalt von Werbung und die Übermittlung ihrer Registrierungsdaten (Name, E-Mail-Adresse, Land, in dem die Person ansässig ist, Nachweis des Opt-Ins) an autorisierte Vertriebshändler oder Reseller, die für sie geografisch zuständig sind, einwilligen. Rechtsgrundlage für die Werbung und die Übermittlung der Registrierungsdaten an autorisierte Vertriebshändler oder Reseller ist die Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a), Art. 7 DSGVO). Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind bzw. der E-Mail-Empfänger seine Einwilligung widerruft (und keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung als die Einwilligung besteht) sowie keine gesetzlichen - insbesondere handels- und steuerrechtlichen - Aufbewahrungspflichten bestehen und sie nicht zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich sind. Weitere Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Erteilung von Werbeeinwilligungen durch den Nutzer finden Sie unter "Sonstige Werbung". Weitere Informationen zur Übermittlung personenbezogener Daten an Vertriebshändler/Reseller finden Sie unter "Übermittlung von personenbezogenen Daten an externe Empfänger".

Sonstige Werbung

Per E-Mail

Allgemeines nicht-personalisiertes Marketing

Auf Grundlage ihrer Einwilligung erhalten die Nutzer per E-Mail Informationen über Maxon Softwareprodukte, Maxon Produktneuheiten, Serviceangebote und über allgemeine Themen der Cinema 4D Community.

In diesem Zusammenhang verarbeiten wir die nachfolgenden personenbezogenen Daten:

  • Vor- und Nachname,
  • E-Mail-Adresse,
  • Land, in welchem die Person ihren Wohnsitz hat,
  • Nachweis des Opt-In.

Unterschiedliche externe Empfänger können Ihre personenbezogenen Daten erhalten. Dabei kann es sich um Empfänger innerhalb der Unternehmensgruppe und/oder zertifizierte Partnerunternehmen handeln. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter "Verarbeitung personenbezogener Daten durch Auftragsverarbeiter" und "Übermittlung personenbezogener Daten an andere externe Empfänger (Dritte)".

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten für E-Mail-Werbung ist die Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a), Art. 7 DSGVO).

Die personenbezogenen Daten werden verarbeitet, um die E-Mails zuzustellen, die Nutzer persönlich und in ihrer jeweiligen Landessprache anzusprechen und um einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind bzw. der E-Mail-Empfänger seine Einwilligung widerruft (und keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung als die Einwilligung besteht). Zudem dürfen keine gesetzlichen - insbesondere handels- und steuerrechtlichen - Aufbewahrungspflichten bestehen und sie dürfen nicht zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich sein.

Sie können Ihre Einwilligung in den Erhalt unserer E-Mails jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung, z.B. per E-Mail oder die Nutzung des "Abbestellen"-Links in den E-Mails. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung personenbezogener Daten nicht berührt (siehe auch "Rechte der betroffenen Person").


Personalisierte Marketingmitteilungen
zum Produkt-Support

Auf Grundlage ihrer Einwilligung zu personalisierte Marketingmitteilungen zum Produkt-Support erhalten die Nutzer per E-Mail personalisierte Informationen auf Basis persönlicher Interessen. Informationen auf Basis persönlicher Interessen bedeutet, dass wir mit Ihrer Einwilligung auswerten, an welchen Maxon Produkte Sie interessiert sind und Ihnen auf dieser Basis personalisierte Informationen zukommen lassen. Um Ihr Nutzungsverhalten zu ermitteln, verwenden wir verschiedene Service-Dienstleister. Diese erlauben uns festzustellen, welche Produktfunktionen Sie genutzt haben und welche Produktfunktionen sowie welche sonstigen Dienste und Produkte von Maxon für Sie ebenfalls von Interesse sein könnten, damit wir Ihnen E-Mail-Mitteilungen über (1) weitere Produktfunktionen und (2) sonstige Dienste und Produkte von Maxon zusenden können.

In diesem Zusammenhang verarbeiten wir die nachfolgenden personenbezogenen Daten:

  • Vor- und Nachname,
  • E-Mail-Adresse,
  • Land, in welchem die Person ihren Wohnsitz hat,
  • Nachweis der Einwilligung,
  • Identifier ID,
  • Daten im Zusammenhang mit der Nutzung der Software (Produktname und Startdatum der Probeversion).

Im Zusammenhang mit personalisierten Marketingmitteilungen zum Produkt-Support können verschiedene externe Empfänger Ihre personenbezogenen Daten erhalten. Dabei kann es sich um Empfänger innerhalb der Unternehmensgruppe und/oder zertifizierte Partnerunternehmen handeln. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter "Verarbeitung personenbezogener Daten durch Auftragsverarbeiter" und "Übermittlung personenbezogener Daten an andere externe Empfänger (Dritte)".

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten für personalisierte Marketingmitteilungen zum Produkt-Support ist die Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a), Art. 7 DSGVO).

Die personenbezogenen Daten werden verarbeitet, um E-Mails zu versenden, den Nutzer persönlich und in seiner jeweiligen Landessprache anzusprechen und zur Analyse der Produktfunktionen, welche der Nutzer verwendet hat, um dem Nutzer E-Mail-Mitteilungen über (1) zusätzliche Produktfunktionen und (2) andere Dienstleistungen und Produkte von Maxon zusenden zu können.

Sie können Ihre Einwilligung in den Erhalt unserer E-Mails jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Für den Widerruf genügt eine Änderung der Newslettereinstellung in den MyMaxon E-Mail-Kommunikationseinstellungen des Maxon-Kontos des Nutzers, eine formlose Mitteilung, z.B. per E-Mail an [email protected] oder die Nutzung des "Abbestellen"-Links in den E-Mails. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung personenbezogener Daten nicht berührt (siehe auch "Rechte der betroffenen Person").

Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind bzw. der E-Mail-Empfänger seine Einwilligung widerruft (und keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung als die Einwilligung besteht). Zudem dürfen keine gesetzlichen - insbesondere handels- und steuerrechtlichen - Aufbewahrungspflichten bestehen und sie dürfen nicht zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich sein. Personenbezogene Daten über das Verhalten des Nutzers werden daher gelöscht, sobald der Nutzer die Einwilligung in die personalisierten Marketingmitteilungen zum Produkt-Support widerruft. Auch ohne Widerruf der Einwilligung werden die Daten spätestens gelöscht, wenn sie nicht mehr erforderlich für die Zwecke der Marketingmaßnahmen sind.


Per Telefon

Private Nutzer erhalten im Zuge ihrer erteilten Einwilligung telefonisch Informationen über Maxon Softwareprodukte und Produktneuheiten von Maxon, Serviceangebote und allgemeine Themen im Zusammenhang mit der Cinema 4D Community.

Wir wenden uns außerdem telefonisch an gewerbliche Nutzer, um über Maxon Softwareprodukte und Produktneuheiten von Maxon, Serviceangebote und allgemeine Themen rund um die Cinema 4D Community zu informieren.

In diesem Zusammenhang verarbeiten wir die nachfolgenden personenbezogenen Daten:

  • Vor- und Nachname,
  • Telefonnummer,
  • Land, in welchem die Person ihren Wohnsitz hat,
  • Nachweis des Opt-In, sofern vorhanden.

Unterschiedliche externe Empfänger können Ihre personenbezogenen Daten erhalten. Dabei kann es sich um Empfänger innerhalb der Unternehmensgruppe und/oder zertifizierte Partnerunternehmen handeln. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter "Verarbeitung personenbezogener Daten durch Auftragsverarbeiter" und "Übermittlung personenbezogener Daten an andere externe Empfänger (Dritte)".

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten für telefonische Werbung ist die Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a), Art. 7 DSGVO).

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten für telefonische Werbung gegenüber gewerblichen Nutzern sind alternativ unsere berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO) an der Werbung für unsere Produkte und Dienstleistungen.

Die personenbezogenen Daten werden dann verarbeitet, um den Nutzer telefonisch zu kontaktieren sowie ihn persönlich und in seiner Landessprache anzusprechen. In diesem Fall betrachten wir die Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zwecke der Direktwerbung gegenüber gewerblichen Nutzern als eine Verarbeitung, die unserem berechtigten Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO dient.

Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie zur Erreichung des Zwecks, zu dem sie erhoben (oder sonst verarbeitet) wurden, nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen - insbesondere handels- und steuerrechtlichen - Aufbewahrungspflichten bestehen und sie nicht zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich sind.

Nutzer können ihre Einwilligung in telefonische Werbung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung wie z.B. per E-Mail. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung personenbezogener Daten nicht berührt (siehe auch "Rechte der betroffenen Person).

Gewerbliche Nutzer können jederzeit der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke der telefonischen Werbung, welche wir auf unsere berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO stützen, jederzeit widersprechen. Wir werden die betreffenden personenbezogenen Daten sodann nicht mehr zum Zwecke der telefonischen Werbung verarbeiten.

Webinare

Maxon bietet (simulierte) Live-Webinare über externe Dienstleister an, die von Maxon sorgfältig ausgewählt und unter Einhaltung der Datenschutzvorschriften beauftragt wurden.

Die Teilnehmer an diesen Webinaren müssen sich auf den jeweiligen Websites dieser externen Dienstleister anmelden.

Beachten Sie: Um an einem Webinar teilnehmen zu können, müssen Sie sich auf der Website des jeweiligen externen Dienstleisters registrieren. Der externe Dienstleister ist selbständiger Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen dieser Anmeldung.

Für die Teilnahme an unseren Webinaren werden die nachfolgenden personenbezogenen Daten erhoben:

  • Vor- und Nachname,
  • E-Mail-Adresse.

Darüber hinaus werden unter anderem Informationen darüber verarbeitet, wann die Teilnahme stattfand, wie lange die Teilnahme dauerte sowie ob und welche Fragen im Chat gestellt wurden. Es wird auch getrackt, ob das Webinar-Fenster aktiv oder im Hintergrund war.

Die personenbezogenen Daten, die während des Webinars durch den externen Dienstleister erhoben werden, werden von uns nicht an Dritte übermittelt.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Teilnahme an einem Webinar durch uns ist die Erfüllung eines Vertrages (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO) und unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO) daran, zu verstehen, auf welche Weise Personen an unseren Webinaren teilnehmen.

Für den Fall, dass der Sitz des externen Dienstleisters außerhalb der Europäischen Union liegt, können Ihre personenbezogenen Daten auch in dem jeweiligen Land entsprechend verarbeitet werden. Um ein vergleichbares angemessenes Datenschutzniveau zu gewährleisten, wurde eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung und von der Europäischen Kommission erlassene Standarddatenschutzklauseln abgeschlossen.

Am Ende des Webinars wird dem Teilnehmer womöglich das Ausfüllen einer Umfrage ermöglicht. Es wird außerdem um die Angabe zusätzlicher Informationen wie unter anderem der persönliche Eindruck des Webinars und Verbesserungsvorschläge sowie Informationen darüber, ob der Teilnehmer ein Cinema 4D Nutzer ist, welche Version der Teilnehmer nutzt sowie um die Angabe von Informationen zu dessen Beruf gebeten. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten dient der Auswertung und Durchführung von Webinaren. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen einer Umfrage ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO), das Feedback der Teilnehmer zur Verbesserung unserer Webinare zu erhalten und zu verstehen oder eine Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a), 7 DSGVO), wenn in diesem Zusammenhang eine Einwilligung eingeholt wurde. Die Einwilligung zur Teilnahme an einer Umfrage nach Abschluss eines Webinars kann vom Teilnehmer jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Für den Widerruf reicht eine einfache Nachricht wie z.B. per E-Mail aus. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung personenbezogener Daten nicht berührt.

Meinungsumfragen und anschließende persönliche Gespräche

Maxon kann von Zeit zu Zeit Meinungsumfragen durchführen, um das Interesse der Nutzer an Produkten, Dienstleistungen, Inhalten oder technischem Support zu messen und zu analysieren. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten dient dem Zweck, Produkte, Tools, Prozesse und Dienstleistungen kontinuierlich zu verbessern. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen einer Meinungsumfrage ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f GDPR), das Feedback der Teilnehmer zu erhalten und zu verstehen, um unsere Produkte, Tools, Prozesse und Dienstleistungen auf die Wünsche und Anforderungen der Teilnehmer abzustimmen, oder eine Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a GDPR), wenn in diesem Zusammenhang eine Einwilligung eingeholt wurde.

Alle Befragungen werden, sofern nicht anders angegeben, anonym durchgeführt. Die Teilnahme an allen Meinungsumfragen von Maxon ist freiwillig. Die Teilnehmer können sich dafür entscheiden, keine Daten anzugeben, indem sie nicht teilnehmen.

Folgende personenbezogene Daten können für die Teilnahme an unseren Meinungsumfragen erhoben werden (sofern sie nicht anonym durchgeführt werden):

  • Vor- und Nachname,
  • E-Mail Adresse,
  • Das Unternehmen, bei dem die Person arbeitet (in einigen Fällen),
  • Antworten, die während der Teilnahme an der Umfrage gegeben werden

Die Meinungsumfragen werden auf der Website verschiedener externer Dienstleister durchgeführt. Die personenbezogenen Daten, die der externe Dienstleister im Rahmen einer Umfrage erhebt, werden von uns grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Ausnahmsweise können solche Daten innerhalb der Maxon-Entities weitergegeben werden, wenn dies zur Verfolgung der oben genannten Zwecke der Umfragen erforderlich ist.

Im Anschluss an die Meinungsumfragen können die Teilnehmer gebeten werden, an einem persönlichen Gespräch („Interview”) teilzunehmen. Die Verarbeitung personenbezogener Daten dient dem Zweck der weiteren Verbesserung von Produkten, Tools, Prozessen und Dienstleistungen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen einer Befragung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO), das Feedback der Teilnehmer zu erhalten und zu verstehen, um unsere Produkte, Tools, Prozesse und Dienstleistungen auf die Wünsche und Anforderungen der Teilnehmer abzustimmen, oder eine Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO), wenn in diesem Zusammenhang eine Einwilligung eingeholt wurde.

Diese Interviews erfolgen auf freiwilliger Basis. Die Teilnehmer können sich dafür entscheiden, keine Daten anzugeben, indem sie nicht teilnehmen.

Die Interviews werden über MS Teams als Videoanruf durchgeführt.

Die folgenden personenbezogenen Daten werden für die Teilnahme an unseren Interviews im Anschluss an die Umfragen erhoben:

  • Zusätzlich zu den Daten, die im Rahmen des oben genannten Befragungsprozesses erhoben werden, werden u.a. Informationen darüber verarbeitet, wann die Interviewteilnahme stattgefunden hat, wie lange das Interview gedauert hat sowie ob und welche Fragen im Interview gestellt wurden und welche Antworten darauf gegeben wurden.
  • Aufzeichnung von Videotelefonaten (Das Videotelefonat wird nicht aufgezeichnet, es sei denn, der Teilnehmer gibt seine Einwilligung).

Die während des Interviews erhobenen personenbezogenen Daten werden von uns grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Ausnahmsweise können solche Daten innerhalb der Maxon Entities weitergegeben werden, wenn dies zur Verfolgung der oben genannten Befragungszwecke erforderlich ist.

Die Dokumentation und eventuelle Veröffentlichung der Umfrage- und/oder Interviewergebnisse erfolgt ausschließlich in anonymisierter Form, ohne Nennung des Namens der Teilnehmer und ohne Angaben, die Rückschlüsse auf die Teilnehmer zulassen.

Die Einwilligung zur Teilnahme an einer Umfrage und/oder einem anschließenden Interview kann vom Teilnehmer jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Für den Widerruf genügt eine einfache Nachricht, z.B. per E-Mail. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung der personenbezogenen Daten vor dem Widerruf nicht berührt.

Die personenbezogenen Daten werden gelöscht oder anonymisiert, sobald sie zur Erreichung des Zwecks, für den sie erhoben (oder anderweitig verarbeitet) wurden, nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen und sie nicht zur Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt werden. Dies ist in der Regel für die bei Umfragen und Interviews erhobenen personenbezogenen Daten innerhalb von 6 Monaten nach Erhebung dieser personenbezogenen Daten der Fall. Videocall-Aufzeichnungen werden innerhalb von 90 Tagen gelöscht.

TeamViewer

Maxon bietet die Möglichkeit eines Remote Support per TeamViewer.

Beachten Sie: Um unseren Remote Support nutzen zu können, müssen Kunden den von der TeamViewer Germany GmbH, Jahnstrasse 30, 73037 Göppingen bereitgestellten TeamViewer Client herunterladen und installieren. Die TeamViewer Germany GmbH ist als selbständiger Verantwortlicher hinsichtlich der Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen des Herunterladens des TeamViewer client anzusehen.

Folgende personenbezogene Daten werden von uns im Rahmen des Remote Supports über TeamViewer verarbeitet:

  • Sofern vorhanden den Namen des Kunden, sofern dieser als Alias/Spitzname für TeamViewer verwendet wird.
  • Sofern es erforderlich ist, werden Notizen zu den einzelnen Sitzungen angefertigt und gespeichert, um die Ergebnisse einer Remote Support Sitzung zu protokollieren.
  • Wir zeichnen Remote Support Sitzungen auf und speichern diese, um uns gegen unbegründete Schadensersatzforderungen abzusichern.
  • Chats, die während der Kommunikation mit dem Kunden über die TeamViewer Chatfunktion stattfinden, werden auch gespeichert.

Ihre personenbezogenen Daten werden nicht an Dritte übermittelt.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit TeamViewer ist die Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO), unsere berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO) an der Dokumentation von Remote Support Sessions sowie an der Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen oder, sofern eine Einwilligung vorliegt, die Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 1 lit. a), 7 DSGVO).

Facebook Custom Audience

Maxon nutzt Facebook Custom Audience für Websites. In diesem Zusammenhang werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Personen zu identifizieren, die das größte Interesse an unseren Produkten und Dienstleistungen haben könnten. Außerdem werden in diesem Zusammenhang personenbezogene Daten verarbeitet, um es uns zu ermöglichen, diesen Personen entsprechende Informationen zukommen zu lassen.

Maxon und Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2 Irland, ("Facebook") legen gemeinsam die Zwecke sowie die Mittel zur Verarbeitung personenbezogener Daten fest. Deshalb sind Maxon und Facebook Ireland Ltd. sogenannte gemeinsam Verantwortliche (Art. 4 Nr. 7, Art. 26 Abs. 1 S. 1 DSGVO). Maxon teil möglicherweise Informationen zu Personen und deren Handlungen auf unserer Website und unseren Apps ("Event Daten"). Facebook kann diese Event Daten verwenden, um Personen zu ermitteln, die zuvor mit unserem Unternehmen interagiert haben. Außerdem kann Facebook auf Grundlage der Event Daten Gruppen erstellen, welche aus Facebook-Nutzen bestehen, damit diese gezielt mit Werbung angesprochen werden können ("Gemeinsame Verarbeitung").

Informationen darüber, wie Sie sich an Facebook und dessen Datenschutzbeauftragten wenden können, sowie Informationen zu der Frage, wie personenbezogene Daten verarbeitet werden (einschließlich der einschlägigen Rechtsgrundlagen) und wie Sie Ihre Betroffenenrechte gegenüber Facebook geltend machen können, finden Sie in der Datenschutzerklärung des Unternehmens (hier abrufbar).

Maxon hat eine Vereinbarung zur gemeinsamen Verantwortlichkeit (Controller Addendum) mit Facebook geschlossen (hier abrufbar), in welcher Maxon and Facebook ihre Verantwortungsbereiche unter der DSGVO vereinbart haben. Laut des Controller Addendums ist Maxon dazu verpflichtet , die in diesem Abschnitt enthaltenen Informationen den Nutzern der Website zur Verfügung zu stellen. Facebook ist dazu verpflichtet, die Ausübung der Betroffenenrechte (Art. 15-20 DSGVO) im Zusammenhang mit nach der gemeinsamen Verarbeitung von Facebook gespeicherten personenbezogenen Daten zu ermöglichen.

Maxon stützt sich hinsichtlich dieser Verarbeitung personenbezogener Daten auf die Einwilligung Rechtsgrundlage (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a), 7 DSGVO).

Die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit Unternehmenstransaktionen

Es ist im Falle eines Verkaufs von Vermögenswerten möglich, dass Maxon personenbezogene Daten von Kunden und Nutzern an den Erwerber übermittelt.

In diesem Zusammenhang können wir die nachfolgenden personenbezogenen Daten verarbeiten:

  • Kontaktdaten, insbesondere die E-Mail-Adresse
  • Sonstige vertragliche Daten,
  • Sonstige personenbezogene Daten, welche der Nutzer bereitstellt.

Zweck der Übermittlung der personenbezogenen Daten ist es, unsere Verpflichtungen aus dem Kaufvertrag mit dem Käufer zu erfüllen und dem Käufer die Fortsetzung der Kundenbeziehung mit Kunden und Nutzern zu ermöglichen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist dabei entweder unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO) an der effizienten Verwaltung, der Verwertung unseres Unternehmens sowie dessen Vermögens, unser berechtigtes Interesse an der Übermittlung personenbezogener Daten von solchen Kunden, die der Übermittlung nicht widersprochen haben, an den Käufer oder die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO), sofern der Kunde eine natürliche Person ist und der Übernahme des Kundenvertrages durch den Käufer zustimmt.

Die Wahrung unserer Rechte

Maxon kann personenbezogene Daten zur Wahrung ihrer Rechte verarbeiten.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten in diesem Zusammenhang ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO) an der Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Cookies

Wir setzen Cookies, um die Leistung unserer Website zu verbessern und um das Nutzererlebnis für die Besucher der Website zu verbessern.

Cookies, die für die Bereitstellung der Website nicht zwingend erforderlich sind, werden nur auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung auf Ihrem Gerät gespeichert und abgerufen. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung aufgrund dieser Einwilligung bis zum Zeitpunkt Ihres Widerrufs berührt wird, indem Sie auf unsere Consent Management Plattform zugreifen. Weitere Informationen über unsere Verwendung von Cookies finden Sie auf unserer Consent Management Plattform, die Sie unten links auf jeder Seite der Website aufrufen können.

Löschung der personenbezogenen Daten und Aufbewahrungsfrist

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Personen werden in der Regel gelöscht, sobald sie für den Zweck, für den sie erhoben (oder anderweitig verarbeitet) wurden, nicht mehr erforderlich sind.

Ausnahmsweise können die personenbezogenen Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung länger gespeichert werden, sofern dies vom europäischen oder nationalen Gesetzgeber in Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen wir unterliegen, vorgesehen ist oder wenn dies der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient; personenbezogene Daten, die wir ausschließlich zu diesen Zwecken speichern, werden nicht für andere Zwecke verwendet.

Rechte der betroffenen Person

Sie haben die nachfolgenden Rechte in Bezug auf die Verarbeitung ihrer personenbezogene Daten, sofern die entsprechenden rechtlichen Anforderungen erfüllt sind:

  • Auskunftsrecht gem. Art. 15 DSGVO
    Sie haben das Recht, Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und eine Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zu verlangen, sofern eine solche Kopie nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt.

  • Recht auf Berichtigung gem. Art. 16 DSGVO
    Sie haben das Recht, die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen personenbezogenen Daten zu verlangen. Sie haben des Weiteren das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogenen Daten zu verlangen.

  • Recht auf Löschung gem. Art. 17 DSGVO
    Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Dies gilt insbesondere, wenn (i) die personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind, (ii) Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingelegt haben und keine überwiegenden berechtigten Gründe für die Verarbeitung vorliegen, (iii) Ihre personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden oder (iv) Ihre personenbezogenen Daten gelöscht werden müssen, um eine rechtliche Verpflichtung zu erfüllen, der wir unterliegen. Das Recht auf Löschung gilt jedoch insbesondere dann nicht, wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gem. Art. 18 DSGVO
    Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, (i) für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen, sofern die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von Ihnen bestritten wird (ii) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen, (iii) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie indes die personenbezogenen Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder (iv) sofern Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren überwiegen.

  • Widerspruchsrecht gem. Art. 21 DSGVO
    Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten dann nicht mehr für die Zwecke, denen Sie widersprochen haben, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    In der Regel gehen wir davon aus, dass wir solche schutzwürdige Gründe nachweisen können. Wir werden jedoch jeden Widerspruch auf der Grundlage der jeweils relevanten Fakten prüfen.

    In Einzelfällen können wir Ihre personenbezogenen Daten ohne Ihre vorherige Einwilligung für Direktwerbung verarbeiten.

    Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke der Direktwerbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Wenn Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung widersprechen, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

    Der Widerspruch kann formlos erfolgen und sollte an folgende Adresse gerichtet werden:

    Maxon Computer GmbH
    Basler Str. 5
    61352 Bad Homburg vor der Höhe, Deutschland
    E-Mail: [email protected]

  • Recht auf Datenübertragbarkeit gem. Art. 20 DSGVO
    Sie haben das Recht, Sie betreffende personenbezogene Daten, die Sie einem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung oder der Vertragserfüllung beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. In solchen Fällen können Sie auch verlangen, dass die personenbezogenen Daten direkt an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

  • Recht auf Widerruf der Einwilligung gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO
    Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungen, die vor Inkrafttreten der DSGVO, d.h. vor dem 25. Mai 2018, erteilt wurden.

Im Rahmen des Auskunftsrechts (Art. 15 DSGVO) und des Rechts auf Löschung (Art. 17 DSGVO) gelten die Einschränkungen gemäß §§ 34, 35 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Sie haben außerdem das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt (Art. 77 DSGVO).

Bitte richten Sie Ihr Anliegen zur Ausübung Ihrer Rechte an [email protected] (mit Ausnahme des Rechts, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen).

Datensicherheit

Wir schützen Ihre Daten mit modernen Sicherheitssystemen und halten uns an die Datenschutz- und Sicherheitsbestimmungen gemäß der DSGVO.

Wir unterhalten moderne technische Maßnahmen zur Gewährleistung der Datensicherheit. Dies gilt insbesondere für den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten vor Bedrohungen bei der Übermittlung personenbezogener Daten oder der Kenntnisnahme solcher durch Dritte. Diese Maßnahmen werden dem aktuellen Stand der Technik angepasst.

Die Online-Formulare auf unserer Website werden zu Ihrem Schutz mit SSL-Verschlüsselung übertragen. Dennoch können wir nicht garantieren, dass die gesendeten Informationen während der Übermittlung nicht von Dritten gelesen werden können. Bitte beachten Sie, dass trotz unserer Bemühungen die Maßnahmen zur Datensicherheit keine vollkommene Sicherheit garantieren können.

Sie sollten Maßnahmen ergreifen, um sich vor unbefugtem Zugriff auf Ihr Kennwort, Ihr Telefon und Ihren Computer zu schützen, indem Sie sich unter anderem nach der Nutzung eines gemeinsam genutzten Computers abmelden, ein sicheres sowie einzigartiges Kennwort wählen, das niemand sonst kennt oder leicht erraten kann und Ihre Anmeldedaten und Ihr Kennwort geheim halten.

Verpflichtung zur Bereitstellung von Daten und mögliche Konsequenzen bei Nichtbereitstellung

Sie sind nicht dazu verpflichtet, uns Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen. Im Rahmen der Nutzung unserer Dienste kann die Bereitstellung personenbezogener Daten durch Sie jedoch für die Erfüllung des jeweiligen Zwecks erforderlich sein. Des Weiteren kann es sein, dass wir zu der Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese personenbezogenen Daten können wir möglicherweise mit Ihnen einen Vertrag nicht abschließen oder durchführen und/oder Ihnen unsere Dienstleistungen nicht zur Verfügung stellen.

Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling

In der Regel unterwerfen wir gem. Art. 22 DSGVO Personen keiner auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung, um eine Geschäftsbeziehung anzubahnen oder durchzuführen. Sollten wir dieses Verfahren im Einzelfall einsetzen, werden wir Sie entsprechend informieren, soweit dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

Änderungen unserer Datenschutzhinweise

Wir entwickeln und optimieren die von uns angebotenen Dienste ständig. Es kann daher vorkommen, dass wir neue Funktionalitäten hinzufügen. Wenn dies Auswirkungen auf die Art und Weise hat, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, werden wir Sie darüber rechtzeitig in unseren Hinweisen zum Datenschutz (z.B. in dieser Datenschutzhinweisen) informieren.

Die letzte Änderung dieser Datenschutzhinweise erfolgte im August 2022.

Datum des Inkrafttretens: August 2022

Diese Erklärung zum Datenschutz (“Datenschutzerklärung”) ergänzt die in Maxon Computer Incs (515 Marin Street, Suite 322, Thousand Oaks, CA 91360, USA ) (auf welche auch durch die Bezeichnung "Unternehmen"; "wir", "uns" oder "unser" Bezug genommen wird) Datenschutzerklärung enthaltenen Informationen und gilt für alle Besucher und Nutzer unserer Website, unseres Webshops, der Websites und Anwendungen unserer Konzerngesellschaften, auf denen diese Datenschutzerklärung veröffentlicht wird (jeweils als eine "Website" geltend). Dies gilt unabhängig davon, ob die Datenschutzerklärung in unseren digitalen Produkten enthalten ist oder sich auf Anwendungen befindet, die wir auf Websites oder Plattformen Dritter zur Verfügung stellen sowie für die über unsere Website, unseren Webshop und solche Websites und Anwendungen verfügbaren Dienste (zusammen die "Dienste"). Diese Datenschutzerklärung beschreibt die Arten von Informationen, einschließlich personenbezogene Daten (dieser Begriff umfasst sensible personenbezogene Informationen, wie sie in bestimmten geltenden Gesetzen definiert sind, wenn er in der Datenschutzerklärung verwendet wird), die wir von Besuchern und Nutzern unserer Website und Dienste sammeln, sowie unsere Praktiken zur Erhebung, Verwendung, Aufbewahrung, zum Schutz und zur Offenlegung dieser Daten.

Durch den Besuch einer Website und die Nutzung der Dienste oder durch die Erteilung einer Einwilligung, sofern dies nach geltendem Recht erforderlich ist, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre personenbezogenen Daten wie in dieser Datenschutzerklärung erläutert verarbeitet werden. Ihre Nutzung einer Website und der Dienste sowie alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit dem Datenschutz unterliegen dieser Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einschließlich der geltenden Haftungsbeschränkungen und der Beilegung von Streitigkeiten. Die Nutzungsbedingungen werden durch Verweis in diese Datenschutzerklärung aufgenommen.

Sie betreffende personenbezogene Daten, die wir erheben und wie wir sie erheben

In der Regel (auf Grundlage Ihrer Einwilligung, sofern dies nach geltendem Recht erforderlich ist), können wir je nach Art unserer Beziehung und Interaktion mit Ihnen können die nachfolgenden Arten von personenbezogenen Daten erfassen:

Personenbezogene Daten, die wir bei Ihnen erheben. Wir erheben unterschiedliche Arten von personenbezogenen Daten von und über Nutzer unserer Dienste.

  • Wir bieten Nutzern die Möglichkeit, sich zu registrieren und ein Konto auf unseren Websites zu erstellen, um auf die Dienste zuzugreifen. Wenn Sie einen Account bei uns erstellen, können wir Ihre Daten einschließlich Ihres Vor- und Nachnamens, Ihrer E-Mail-Adresse, Ihrer Telefonnummer, Ihrer Sprache, Ihres Passworts und des Landes, in dem Sie sich befinden, erheben. Darüber hinaus können Sie sich auf einigen unserer Websites mit Ihren Anmeldeinformationen für Facebook, Google, Discord oder andere soziale Medien oder ähnliche Websites anmelden. Sofern Sie sich mit diesen Anmeldedaten anmelden, können wir oder der Anbieter dieser anderen Websites bestimmte Informationen oder Genehmigungen von Ihnen wie z.B. die Freigabe Ihrer Profildaten für uns und die Freigabe bestimmter Informationen in Bezug auf Ihr Konto bei diesem Anbieter für uns verlangen.
  • Sofern Sie die Dienste nutzen oder darauf zugreifen, können wir personenbezogene Daten erheben, die erforderlich sind, um Ihnen die Dienste zur Verfügung zu stellen. Dies gilt einschließlich sich auf finanzielle Zusammenhänge beziehende Daten wie z.B. Aufzeichnungen über gekaufte, erworbene oder in Betracht gezogene Produkte oder Dienstleistungen, oder andere Kauf- oder Nutzungshistorien oder -tendenzen.
  • Wir können auch personenbezogene Daten erheben, die zur Ermöglichung von Transaktionen über die Dienste einschließlich Finanz- oder Zahlungsinformationen, Ihre Adresse und andere Kontaktinformationen erforderlich sind.
  • Je nach den von Ihnen genutzten Diensten können Sie möglicherweise Bilder Ihres Gesichts und Gesichtsausdrücke in die Dienste hochladen. Diese Daten werden auf Ihrem Gerät gespeichert und nicht dazu verwendet, Sie zu identifizieren. Wenn Sie den Zugang zu den Diensten beantragen wie z.B. den Zugang zu Maxon One Educational Licenses, können wir Daten mit beruflichen Bezugspunkten wie z.B. geschäftliche Kontaktinformationen erheben, um zu überprüfen, ob Sie die Voraussetzungen für den Erwerb der Dienste erfüllen und um Ihnen die Dienste bereitzustellen. Wir können auch Informationen über Ihre Ausbildung wie z.B. den Namen Ihrer Schule und Ihre Klassenstufe abfragen, um zu überprüfen, ob Sie die Voraussetzungen für den Erwerb der Dienste erfüllen und um Ihnen die Dienste bereitstellen zu können.
  • Wir können Daten erheben, die Sie uns zur Verfügung stellen, wenn Sie eine Umfrage, einen Fragebogen oder ein anderes Formular ausfüllen, das Sie über die Dienste ausfüllen.
  • Wenn Sie an einer unserer Konferenzen teilnehmen, erfassen wir Informationen, die wir für die Verwaltung der Konferenz benötigen. Dies betrifft Ihren Namen, Ihr Studio, Ihre E-Mail- Adresse, Ihre Anschrift, ein Foto oder Logo, Artwork und Ihre Biografie. Wir können diese Informationen an die Sponsoren der Konferenz und andere Teilnehmer weitergeben. Wenn Sie einen Preis gewinnen, werden wir Ihre Daten auf unserer Website oder in einem Chat weitergeben.
  • Wenn Sie an einem unserer Wettbewerbe teilnehmen, erheben wir Ihre Daten, die wir zur Verwaltung des Wettbewerbs benötigen. Dies schließt Ihren Namen, Ihre Streaming-Kanal-ID, Ihre E-Mail-Adresse und Ihrer Anschrift ein. Wir können Ihre Daten an Sponsoren weitergeben und Ihren Namen auf unserer Website veröffentlichen, wenn Sie z.B. an einem Wettbewerb teilnehmen oder wenn wir Ihr Bild zu Marketingzwecken verwenden.
  • Wenn Sie mit uns in Kontakt treten, können wir Aufzeichnungen und Kopien Ihrer Korrespondenz sammeln. Dies gilt einschließlich Ihrer E-Mail-Adressen, direkten Chatverläufe und anderen Korrespondenz- und Kontaktinformationen.
  • Während Sie auf einer Website navigieren oder die Dienste nutzen, können wir Ihre Suchanfragen oder Informationen über Ihren Besuchsverlauf erheben.
  • Wenn Sie eine Kundenanfrage oder -beschwerde einreichen oder um Unterstützung bei der Nutzung einer Website oder der Dienste bitten, können wir Ihren Namen, Alias oder Spitznamen erheben, um Zugang über die TeamViewer-Plattform zu erhalten. Wir können auch Informationen aus Remote Support Sitzungen sowie Notizen aus einzelnen Remote-Support Sitzungen zu Qualitätssicherungszwecken und zum Schutz vor betrügerischen Schadensersatzansprüchen erfassen und aufzeichnen.
  • Wenn Sie sich anmelden, um von uns Updates über neue Funktionen der Dienste wie z.B. Newsletter oder E-Mail-Benachrichtigungen zu erhalten, erheben wir Kontaktinformationen von Ihnen wie z.B. Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse oder Ihre Telefonnummer.
  • Wir erheben auch alle Informationen, die Sie uns während der Nutzung der Dienste per E-Mail zusenden oder mitteilen.
  • Auf einigen unserer Websites laden wir Sie ein, Inhalte einschließlich Ihrer Fragen, Kommentare, Bilder und anderer Informationen zu posten, die Sie auf der Website zur Verfügung stellen möchten. Wenn Sie Inhalte auf unserer Website veröffentlichen, sind die von Ihnen veröffentlichten Daten für alle Besucher unserer Website zugänglich. Wenn Sie Ihre eigenen Inhalte auf unserer Website oder unseren Diensten veröffentlichen, kann Ihr Beitrag öffentlich werden und wir können nicht verhindern, dass solche Daten in einer Weise verwendet werden, die gegen diese Datenschutzerklärung, das Gesetz oder Ihre Privatsphäre verstößt.

Von uns automatisch erhobene Daten. Jedes Mal, wenn Sie eine Website besuchen oder mit ihr interagieren, können wir automatisch Daten über Ihren Besuch durch Cookies, Pixel, Tags, Protokolldateien und andere Technologien erheben. Zu diesen Daten gehören unter anderem die Internetprotokoll-Adresse ("IP-Adresse") Ihres Computers, die Computer-ID, Informationen zum Standort des Geräts, der Browsertyp, die Browserversion, die von Ihnen besuchten Seiten, die auf diesen Seiten verbrachte Zeit, die Uhrzeit und das Datum Ihres Besuchs, von Ihnen initiierte Downloads und andere Statistiken. Wir erheben solche Daten durch Cookies und andere Webtechnologien. Sie können unter “Unsere Verwendung von Cookies und anderen Trackingtechnologien" in unserer Datenschutzerklärung mehr Informationen finden.

Daten, die wir bei Dritten erheben. Wir können Sie betreffende Daten aus Drittquellen erheben (die mit anderen Daten, die wir hinsichtlich Ihnen erhoben haben, kombiniert werden können) wie z.B.: Dienstleister, Marketingpartner, Dritte in der Rolle als unsere Partner, öffentliche und Datenbanken und Datenbanken von Dritten, Social-Media-Plattformen wie Facebook, Twitter, Instagram, YouTube, LinkedIn, (einschließlich von Social-Media-Verbindungen), Plattformanbieter, Zahlungsabwickler und andere Dritte.

Wie wir Ihre personenbezogenen Daten verwenden

Personenbezogene Daten gem. California Consumer Privacy Act (CCPA). Wir erheben Daten, die einen bestimmten Verbraucher oder Haushalt identifizieren, sich auf ihn beziehen, ihn beschreiben, auf ihn verweisen, mit ihm in Verbindung gebracht werden können oder mit ihm direkt oder indirekt in Verbindung gebracht werden könnten.

Unsere Verwendungen Ihrer personenbezogenen Daten. Wir erheben und verwenden Ihre personenbezogenen Daten zu den nachfolgend erläuterten Zwecken (auf Grundlage Ihrer Einwilligung, sofern dies nach geltendem Recht erforderlich ist):

  • Um Ihnen unsere Dienste zur Verfügung zu stellen.
  • Um mit Ihnen über Ihre Nutzung unserer Dienste zu kommunizieren, Ihre Anfragen zu beantworten und zu anderen Kundendienstzwecken.
  • Um die Inhalte und Informationen, die wir Ihnen senden oder anzeigen, auf Sie zuzuschneiden, Standortanpassungen, personalisierte Hilfe und Anweisungen anzubieten oder um Ihre Erfahrungen bei der Nutzung der Website oder der Dienste anderweitig zu personalisieren. Je nach den von Ihnen genutzten Diensten können Sie möglicherweise Bilder Ihres Gesichts und Gesichtsausdrücke in den Diensten hochladen. Diese Informationen werden auf Ihrem Gerät gespeichert und nicht dazu verwendet, Sie zu identifizieren. Um diesen Dienst nutzen zu können, müssen Sie zustimmen, Werbung zu erhalten und Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Land an unsere Drittanbieter und Wiederverkäufer weiterzugeben. Es werden jedoch keine Bilder Ihres Gesichts oder Gesichtsausdrücke an unsere Drittvertriebsunternehmen oder Reseller weitergegeben.
  • Für Marketing-, Werbe- und Kundendienstzwecke in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen. Wir können Ihre personenbezogenen Daten, wie z. B. Ihre E-Mail-Adresse verwenden, um Ihnen Nachrichten und Newsletter, Sonderangebote und Werbeaktionen sowie Informationsmaterial zuzusenden oder Sie anderweitig über Produkte, Dienstleistungen oder andere Informationen zu informieren, von denen wir glauben, dass sie für Sie von Interesse sein könnten. Wir verwenden die Informationen, die wir über Sie in Erfahrung bringen auch, um uns bei der Werbung auf Websites Dritter zu unterstützen und um den Erfolg unserer Werbekampagnen auf verschiedenen Plattformen zu bewerten.
  • Um besser zu verstehen, wie einzelne Personen auf unsere Dienste zugreifen und diese nutzen, um unsere Dienste zu verbessern und weiterzuentwickeln und um auf die Wünsche und Vorlieben von einzelnen Personen einzugehen. Dazu gehört die Verwendung personenbezogener Daten für Zwecke wie Datenanalyse und Durchführung von Umfragen oder Fragebögen wie z.B. zu Marktforschungs- oder Kundenzufriedenheitszwecken.
  • Zur Überprüfung von Nutzeraktivitäten sowie zur Förderung der Sicherheit und des Schutzes, z.B. durch Betrugsüberwachung, Untersuchung verdächtiger oder potenziell illegaler Aktivitäten oder Verstöße gegen unsere Nutzungsbedingungen oder andere Richtlinien, zum Schutz unserer Rechte oder zur Verfolgung verfügbarer Rechtsmittel.
  • Zur Erfüllung gesetzlicher und behördlicher Verpflichtungen, als Teil unserer allgemeinen Geschäftstätigkeit und für andere geschäftliche Verwaltungszwecke einschließlich der Authentifizierung Ihrer Identität, der Pflege von Kundenunterlagen, der Überwachung der Einhaltung Ihrer Vereinbarungen mit uns, der Einziehung von Schulden, die Sie uns schulden, der Wahrung unserer Geschäftsinteressen und der Verwaltung oder Übertragung unserer Vermögenswerte oder Verbindlichkeiten, beispielsweise im Falle einer Übernahme, Veräußerung oder Fusion wie unten beschrieben.
  • Für Zwecke, über die wir Sie informieren oder denen Sie zustimmen.
Wie wir Ihre personenbezogenen Daten übermitteln

Wir können Ihre Daten einschließlich personenbezogener Daten wie nachfolgend erläutert übermitteln (auf Grundlage Ihrer Einwilligung, sofern dies nach geltendem Recht erforderlich ist):

Anbieter, Dienstleister und andere Datenverarbeiter. Wir können die bei Ihnen erhobenen Informationen an Anbieter, Dienstleister oder andere Datenverarbeiter wie z.B. Anbieter von Kundenmanagement, Rechnungsmanagement und IT-Dienstleistungen übermitteln, damit wir Ihnen unsere Dienste zur Verfügung stellen können und um zu analysieren, wie unsere Dienste genutzt werden sowie um andere Dienste anzubieten.

Tochtergesellschaften und verbundene Unternehmen. Wir können die bei Ihnen erhobenen personenbezogenen Daten an unsere verbundenen Unternehmen oder Tochtergesellschaften übermitteln, sofern dies zur Bereitstellung der Dienste erforderlich ist.

Darüber hinaus können wir Ihre personenbezogenen Daten unter den folgenden Umständen übermitteln:

Unternehmenstransaktionen. Wenn (i) wir oder unsere verbundenen Unternehmen von einem anderen Unternehmen übernommen werden oder übernommen werden können, mit einem anderen Unternehmen fusionieren oder in ein anderes Unternehmen investieren oder (ii) wenn einige unserer Vermögenswerte an ein anderes Unternehmen übertragen werden oder übertragen werden können, sei es im Rahmen eines Konkurs- oder Insolvenzverfahrens oder auf andere Weise, können wir die bei Ihnen erhobenen Daten an das andere Unternehmen übermitteln. Als Teil des Prozesses der Unternehmenstransaktion können wir bestimmte Ihrer personenbezogenen Daten an Kreditgeber, Wirtschaftsprüfer und externe Berater einschließlich Rechtsanwälte und Berater übermitteln.

Als Reaktion auf ein rechtliches Verfahren. Wir können Ihre Daten offenlegen, um gesetzlichen Verpflichtungen, einem Gerichtsverfahren, einem Gerichtsbeschluss oder einem anderen rechtlichen Verfahren nachzukommen. Dies ist z.B. als Reaktion auf einen Gerichtsbeschluss oder eine Vorladung der Fall.

Uns und andere zu schützen. Wir legen Ihre Daten offen, sofern wir dies für angemessen halten, um illegale Aktivitäten, vermuteten Betrug, Situationen, die eine potenzielle Bedrohung für die Sicherheit von Personen darstellen, Verstöße gegen unsere Nutzungsbedingungen oder diese Richtlinie zu untersuchen, zu verhindern oder Maßnahmen zu ergreifen oder als Beweismittel in Rechtsstreitigkeiten, an denen wir beteiligt sind.

Aggregierte und anonymisierte personenbezogene Daten. Wir können aggregierte oder anonymisierte personenbezogene Daten über Nutzer an Dritte für Marketing-, Werbung-, Forschungs- oder zu anderen Zwecke übermitteln.

  • Sonstige Zwecke im Sinne von geschäftlichen Zwecken. Wir können Ihre personenbezogenen Daten auch für einen geschäftlichen Zweck an Dritte übermitteln. Dies gilt einschließlich des geschäftlichen Zwecks, allgemeine Informationen in Verbindung mit Maxon Produkten per E-Mail zu versenden, direkt oder indirekt kommerzielle Transaktionen zu ermöglichen oder durchzuführen und z.B. die unbefugte Nutzung der Software oder Lizenzverletzungen in anderen Ländern zu verfolgen. Wir geben dies Daten zu diesen Geschäftszwecke nur im Rahmen von schriftlichen Verträgen weiter, in denen die Zwecke beschrieben sind, die den Empfänger verpflichten, die personenbezogenen Daten vertraulich zu behandeln und die die Verwendung der zu übermittelnden Daten für andere Zwecke als die Erfüllung des Vertrags untersagen. Wir können Ihre personenbezogenen Daten auch für Zwecke übermitteln, über die wir Sie informieren oder denen Sie zustimmen (auch wo dies nach geltendem Recht erforderlich ist).


Weitere Informationen darüber, wie wir personenbezogene Daten für geschäftliche Zwecke übermittelt haben, finden Sie im Abschnitt Kategorien personenbezogener Daten gemäß des CCPA und anderen geltenden Gesetzen weiter unten.

Autorisierte Vertriebshändler oder Reseller für Werbezwecke. Sofern Sie Ihre ausdrückliche Einwilligung erteilen, werden wir Ihre personenbezogenen Daten an autorisierte Vertriebshändler oder Reseller in Ihrer geografischen Region übermitteln, die autorisierte Vertriebshändler oder Reseller in Verbindung mit der Zustellung von Werbung für Maxon Produkte per E-Mail an Sie verwenden können. Je nach den von Ihnen genutzten Diensten können Sie möglicherweise Bilder Ihres Gesichts und Gesichtsausdrücke in die Dienste hochladen. Diese Informationen werden auf Ihrem Gerät gespeichert und nicht dazu verwendet, Sie zu identifizieren. Um diesen Dienst nutzen zu können, müssen Sie zustimmen, Werbung zu erhalten und Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Land an unsere Drittanbieter und Reseller zu übermitteln. Es werden jedoch keine Bilder Ihres Gesichts oder Gesichtsausdrücke an unsere Drittverteiler oder Wiederverkäufer übermittelt.

Verkauf von personenbezogenen Daten an Dritte. Wir können Ihre personenbezogenen Daten auch durch den Verkauf an Dritte übermitteln, wobei Sie das Recht haben, diesem Verkauf zu widersprechen. Unsere Verkäufe personenbezogener Daten umfassen auch Informationen über Personen, von denen wir wissen, dass sie unter 16 Jahre alt sind.


Weitere Informationen über den Verkauf personenbezogener Daten finden Sie im Abschnitt Kategorien personenbezogener Daten gemäß des CCPA und anderen geltenden Gesetzen weiter unten.

Kategorien personenbezogener Daten gemäß des CCPA und anderen geltenden Gesetzen

Wo unsere Erhebung, Verwendung und Übermittlung von personenbezogenen Daten je nach Beziehung und Interaktion mit Ihnen variiert, beschreiben wir in diesem Abschnitt allgemein, wie wir in den letzten zwölf (12) Monaten (ab dem Datum der letzten Aktualisierung wie obig aufgezeigt) personenbezogene Daten über Verbraucher (auf Grundlage einer Einwilligung, sofern dies nach geltendem Recht erforderlich ist) erhoben und übermittelt haben.

Herkunft personenbezogener Daten. Wie im Abschnitt Sie betreffende personenbezogene Daten, die wir erheben und wie wir sie erheben obig erläutert können wir personenbezogene Daten aus den folgenden Quellen erheben.

  • direkt bei der einzelnen Person
  • Werbenetzwerke
  • Datenanalyse-Anbieter
  • Soziale Netzwerke
  • Internetserviceprovider
  • Betriebssysteme und Plattformen
  • staatliche Einrichtungen
  • Geschäftskunden/Auftraggeber

Kategorien von erhobenen und offengelegten personenbezogenen Daten. In der nachfolgenden Tabelle sind die Kategorien personenbezogener Daten (gemäß der Definition des CCPA und bestimmter anderer geltender Gesetze) aufgeführt, die wir zu geschäftlichen Zwecken erhoben und offengelegt und/oder gemäß der Definition des CCPA "verkauft" haben. Des Weiteren werden nachfolgend die Kategorien von Dritten aufgeführt, denen gegenüber wir solche personenbezogenen Daten offenlegen und/oder verkaufen können. Weitere Informationen zu den geschäftlichen und kommerziellen Zwecken, zu denen wir personenbezogene Daten gemäß der Definition des CCPA offenlegen und verkaufen können, finden Sie im obigen Abschnitt Wie wir Ihre personenbezogenen Daten übermitteln. Gemäß des CCPA umfasst ein "Verkauf" die Offenlegung oder Bereitstellung personenbezogener Daten an Dritte im Austausch gegen eine finanzielle Entschädigung oder andere Vorteile oder Werte. Wir legen zwar keine personenbezogenen Daten im Austausch für eine finanzielle Entschädigung offen, aber wir können bestimmte Kategorien personenbezogener Daten zur Verfügung stellen, um bestimmte Vorteile oder Dienstleistungen zu erhalten. Dies gilt z.B. wenn wir Browsing-Informationen Drittanbietern von Werbemitteln (durch Tags von Drittanbietern auf unseren Websites) bereitstellen, um unsere Werbekampagnen zu verbessern und deren Erfolg zu messen sowie um Nutzer mit relevanteren Anzeigen und Inhalten zu erreichen.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Kategorien personen-
bezogener Daten

Erläuterung

Erfolgt eine Offenlegung zu geschäftlichen Zwecken?

Erfolgt ein Verkauf gemäß des CCPA?

Kategorien von Dritten, an welche Daten verkauft oder ihnen gegenüber
offengelegt werden

______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Kennungen

Darunter fallen direkte Identifikatoren wie Name, Alias, Anrede, Benutzer-ID, Benutzername, Kontonummer oder eindeutige persönliche Kennung, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Adresse sowie andere Kontaktinformationen, IP-Adresse und andere Online-Kennungen sowie andere ähnliche Kennungen.

  JA

JA

  • Dienstleister
  • Staatliche Einrichtungen und Strafverfolgung
  • Tochtergesellschaften und verbundene Unternehmen
  • Netzwerke für Werbung
  • Anbietern für Datenanalyse
  • Soziale Netzwerke
  • Internetserviceprovider
  • Betriebssysteme und Plattformen
  • Geschäftskunden/Auftraggeber

______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Kunden betreffende Aufzeichnungen


Umfasst personenbezogene Daten (z. B. Name, Kontoname, Benutzer-ID, Kontaktinformationen, Zahlungsinformationen), die Einzelpersonen uns zur Verfügung stellen, um unsere Produkte und Dienstleistungen zu erwerben oder zu beziehen. Dazu gehören beispielsweise Informationen, die erhoben werden, wenn sich eine Person für ein Konto registriert, unsere Produkte und Dienstleistungen kauft oder bestellt, Inhalte in einem unserer Foren postet oder eine Vereinbarung mit uns in Bezug auf unsere Produkte und Dienstleistungen eingeht.

  JA

NEIN

  • Dienstleister
  • Staatliche Einrichtungen und Strafverfolgung
  • Tochtergesellschaften und verbundene Unternehmen
  • Netzwerke für Werbung
  • Anbietern für Datenanalyse
  • Soziale Netzwerke
  • Internetserviceprovider
  • Betriebssysteme und Plattformen
  • Geschäftskunden/Auftraggeber

______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Kommerzielle Daten


Dazu gehören Aufzeichnungen über persönliches Eigentum, gekaufte, erworbene oder in Betracht gezogene Produkte oder Dienstleistungen oder andere Kauf- oder Nutzungshistorien oder -tendenzen. Dazu können zum Beispiel demografische Informationen gehören, die wir von Dritten erhalten, um unsere Kunden besser zu verstehen und zu erreichen, oder Informationen, die wir bei Ihnen erheben, wenn Sie an einem Wettbewerb oder einer Konferenz teilnehmen.

  JA

NEIN

  • Dienstleister
  • Staatliche Einrichtungen und Strafverfolgung
  • Tochtergesellschaften und verbundene Unternehmen
  • Netzwerke für Werbung
  • Anbietern für Datenanalyse
  • Soziale Netzwerke
  • Internetserviceprovider
  • Betriebssysteme und Plattformen
  • Geschäftskunden/Auftraggeber

______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Nutzungsdaten

Dazu gehören Browserverlauf, Clickstream-Daten, Suchverlauf, Zugriffsprotokolle und andere Nutzungsdaten und Informationen über die Interaktion einer Person mit unseren Websites, mobilen Anwendungen und anderen Diensten sowie unseren Marketing-E-Mails und Online-Anzeigen.

  NEIN

JA

  • Dienstleister
  • Staatliche Einrichtungen und Strafverfolgung
  • Tochtergesellschaften und verbundene Unternehmen
  • Netzwerke für Werbung
  • Anbietern für Datenanalyse
  • Soziale Netzwerke
  • Internetserviceprovider
  • Betriebssysteme und Plattformen
  • Geschäftskunden/Auftraggeber

______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Geolokalisierungs-
daten

Enthält genaue Standortinformationen über eine bestimmte Person oder ein bestimmtes Gerät.

  JA

NEIN

  • Dienstleister
  • Staatliche Einrichtungen und Strafverfolgung
  • Tochtergesellschaften und verbundene Unternehmen
  • Netzwerke für Werbung
  • Anbietern für Datenanalyse
  • Soziale Netzwerke
  • Internetserviceprovider
  • Betriebssysteme und Plattformen
  • Geschäftskunden/Auftraggeber

______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Audio-, Video- und elektronische Daten

Dazu gehören Audio-, elektronische, visuelle, thermische, olfaktorische oder ähnliche Daten wie Fotos und Bilder (z.B. die Sie uns zur Verfügung stellen oder in Ihrem Profil veröffentlichen) sowie Anrufaufzeichnungen oder Aufzeichnungen von Fernsupport-Sitzungen (z. B. von Support-Anrufen oder Remote Support Sessions).

  JA

NEIN

  • Dienstleister
  • Staatliche Einrichtungen und Strafverfolgung
  • Tochtergesellschaften und verbundene Unternehmen
  • Netzwerke für Werbung
  • Anbietern für Datenanalyse
  • Soziale Netzwerke
  • Internetserviceprovider
  • Betriebssysteme und Plattformen
  • Geschäftskunden/Auftraggeber

______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Geschützte Klassifikationen


Dazu gehören Merkmale geschützter Klassifikationen wie Informationen über Behinderungen und Krankheiten (die wir z.B. erheben können, um geeignete Unterkünfte für Veranstaltungen und andere Aktivitäten bereitzustellen) sowie Informationen, die Sie freiwillig in Ihr Kontoprofil eingeben (z.B. Geschlecht, Familienstand und politische Zugehörigkeit).

  NEIN

NEIN

  • Dienstleister
  • Staatliche Einrichtungen und Strafverfolgung
  • Tochtergesellschaften und verbundene Unternehmen
  • Netzwerke für Werbung
  • Anbietern für Datenanalyse
  • Soziale Netzwerke
  • Internetserviceprovider
  • Betriebssysteme und Plattformen
  • Geschäftskunden/Auftraggeber

______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Rückschlüsse


Beinhaltet Rückschlüsse aus anderen personenbezogenen Daten, die wir erheben, um ein Profil zu erstellen, das die Vorlieben, Eigenschaften, Veranlagungen, Verhaltensweisen, Einstellungen, Intelligenz, Fähigkeiten oder Eignungen einer Person widerspiegelt. Zum Beispiel können wir personenbezogene Daten analysieren, um die Angebote und Informationen zu identifizieren, die für Kunden am relevantesten sind, damit wir sie besser mit relevanten Angeboten und Anzeigen erreichen können.

  JA

JA

  • Dienstleister
  • Staatliche Einrichtungen und Strafverfolgung
  • Tochtergesellschaften und verbundene Unternehmen
  • Netzwerke für Werbung
  • Anbietern für Datenanalyse
  • Soziale Netzwerke
  • Internetserviceprovider
  • Betriebssysteme und Plattformen
  • Geschäftskunden/Auftraggeber
Unsere Verwendung von Cookies und anderen Trackingtechnologien

Wir verwenden Cookies, um die Leistung unserer Website zu verbessern und die Nutzererfahrung für die Besucher der Website zu erhöhen (auf Grundlage Ihrer Einwilligung, sofern dies nach geltendem Recht erforderlich ist).

Cookies, die für die Bereitstellung der Website nicht zwingend erforderlich sind, werden nur auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung auf Ihrem Gerät gespeichert und abgerufen. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung aufgrund dieser Einwilligung bis zum Zeitpunkt Ihres Widerrufs berührt wird, indem Sie auf unsere Consent Management Plattform zugreifen. Weitere Informationen über unsere Verwendung von Cookies finden Sie auf unserer Consent Management Plattform, die Sie unten links auf jeder Seite der Website aufrufen können.

Ihre Verbraucherrechte nach dem CCPA und anderen geltenden Gesetzen

Sie können die folgenden Rechte geltend machen, sofern dies nach dem CCPA und anderen geltenden Gesetzen zulässig ist:

Recht auf Offenlegung. Sie haben das Recht, kostenlos die Offenlegung von Informationen über die Erhebung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten in den letzten zwölf (12) Monaten anzufordern. Dies gilt auch für einen längeren Zeitraum, sofern dies nach geltendem Recht zulässig ist. Dies schließt die nachfolgenden personenbezogenen Daten ein:

  • Die Kategorien von personenbezogenen Daten, die wir erheben
  • Welche personenbezogenen Daten wir erheben, verwenden oder offenlegen;
  • Die Kategorien der Herkunft der personenbezogenen Daten, die wir erheben
  • Unser geschäftlicher oder kommerzieller Zweck für die Erhebung der personenbezogenen Daten;
  • für jede Kategorie personenbezogener Daten die Kategorien von Dritten, gegenüber welchen die personenbezogenen Daten offengelegt wurden; und
  • die spezifischen personenbezogenen Daten, die wir erheben.

Sie haben das Recht, eine Kopie der Sie betreffenden personenbezogenen Daten anfordern, die wir gespeichert haben. Weitere Informationen darüber, wie Sie Informationen hinsichtlich der Erhebung, Verwendung und Offenlegung Ihrer personenbezogenen Daten anfordern können, finden Sie im Abschnitt Einreichen Ihrer CCPA-Anträge weiter unten.

Recht, die Löschung zu verlangen. Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer von uns erhobenen personenbezogenen Daten zu verlangen. Weitere Informationen darüber, wie Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten beantragen können, finden Sie im Abschnitt Einreichen Ihrer CCPA-Anträge weiter unten. Sobald wir Ihren Antrag erhalten und Ihre Identität überprüft haben, werden wir prüfen, ob eine Ausnahme vorliegt, die es uns erlaubt, die Daten aufzubewahren. Wir werden personenbezogene Daten, für die keine Ausnahmeregelung gilt, aus unseren Unterlagen löschen oder anonymisieren, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist und wir werden unsere Dienstleister anweisen, ähnliche Maßnahmen zu ergreifen.

Sie müssen kein Konto bei uns anlegen, um Ihr Recht auf Löschung auszuüben. Wir verwenden die in einem Löschungsantrag angegebenen personenbezogenen Daten ausschließlich zur Prüfung und Erfüllung Ihres Antrags.

Recht auf Widerspruch hinsichtlich des Verkaufs Ihrer personenbezogenen Daten. Sofern Sie 16 Jahre oder älter sind, haben Sie jederzeit das Recht, uns anzuweisen, Ihre personenbezogenen Daten nicht zu verkaufen. Wir verkaufen keine personenbezogenen Daten von Verbrauchern, von denen wir wissen, dass sie unter 16 Jahre alt sind.

Um von Ihr Recht auf Widerspruch Gebrauch auszuüben, können Sie oder Ihr bevollmächtigter Vertreter einen Antrag auf Widerspruch einreichen, indem Sie das im Abschnitt Einreichen Ihrer CCPA-Anträge beschriebene Verfahren befolgen. Sobald Sie einen Opt-out-Antrag gestellt haben, werden wir mindestens zwölf (12) Monate warten, bevor wir Sie bitten, den Verkauf personenbezogener Daten erneut zu genehmigen. Sie können jedoch jederzeit Ihre Meinung ändern und in den Verkauf personenbezogener Daten einwilligen, indem Sie auf diesen Link klicken.

Sie müssen kein Konto bei uns anlegen, um Ihr Recht auf Widerspruch auszuüben. Wir verwenden die in einer Opt-out-Anfrage angegebenen personenbezogenen Daten ausschließlich, um die Anfrage zu prüfen und um ihr nachzukommen.

Recht darauf, nicht benachteiligt zu werden. Sie haben das Recht, bei der Ausübung der genannten Rechte nicht benachteiligt zu werden. Wir werden Sie nicht benachteiligen, wenn Sie eines Ihrer Rechte gemäß des CCPA oder Ihre Rechte nach anderen geltenden Gesetzen ausüben, sofern uns dies nicht gestattet ist. Nach bestimmten geltenden Gesetzen haben Sie auch das Recht, Entscheidungen zu widersprechen, die ausschließlich auf automatisierten Verfahren zur Entscheidungsfindung beruhen und Sie wesentlich betreffen.

Nach geltendem Recht haben Sie unter Umständen die folgenden Rechte:

Recht auf Berichtigung. Sie haben das Recht, die Berichtigung von personenbezogenen Daten zu verlangen, die wir über Sie gespeichert haben und die falsch oder ungenau sind.

Recht auf Widerruf der Einwilligung oder Löschung Ihres Kontos. Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Sie haben auch das Recht, Ihr Konto, das Sie auf einer Website oder bei einem Dienst (falls vorhanden) registriert haben, zu löschen.

Recht auf Datenübertragbarkeit. Sie haben das Recht, die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an eine andere Organisation zu verlangen.

Einreichen Ihrer CCPA-Anträge

Anträge auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Datenübertragbarkeit, Widerruf Ihrer Einwilligung oder Löschung Ihres Kontos. Um Ihre obig beschriebenen Rechte auf Auskunft oder Löschung auszuüben, können Sie einen Antrag stellen, indem Sie uns auf die folgende Weise kontaktieren:

Anträge auf Widerspruch hinsichtlich des Verkaufs personenbezogener Daten. Um von Ihrem Recht Gebrauch zu machen, dem Verkauf Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen, können Sie über unsere Website unter diesem Link ein Antragsformular einreichen. Sie können ihren Antrag auch per E-Mail an [email protected] stellen.

Überprüfung von Anträgen. Nur Sie oder eine Person, die rechtlich befugt ist, in Ihrem Namen zu handeln, kann einen Antrag auf Auskunft, Löschung oder Widerruf Ihrer Einwilligung in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten stellen. Setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung, um einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen. Dafür können Sie die obig genannten Kontaktinformationen verwenden.

Sie können innerhalb eines Zeitraums von 12 Monaten nur zweimal einen Antrag auf Auskunft stellen, sofern Sie eines Ihrer Rechte gemäß des CCPA ausüben. Ihr Antrag auf Auskunft oder Löschung muss:

  • ausreichende Informationen enthalten, die es uns ermöglichen, in angemessener Weise zu überprüfen, ob Sie die Person sind, deren personenbezogene Daten wir erhoben haben, oder ob der Antragsteller Ihr bevollmächtigter Vertreter ist.
  • Ihr Anliegen insoweit hinreichend detailliert erläutern, dass wir jenes richtig verstehen, bewerten und beantworten können.

Wir können Informationen von Ihnen anfordern, um Ihre Identität zu überprüfen. Darüber hinaus können wir von bevollmächtigten Vertretern einen Nachweis über ihre Vollmacht verlangen. Wir können Ihre Anfrage nicht beantworten oder Ihnen nicht personenbezogene Daten zur Verfügung stellen, wenn wir nicht in der Lage sind, Ihre Identität oder Ihre Befugnis, eine Anfrage im Namen einer anderen Person zu stellen, zu überprüfen oder wenn wir nicht bestätigen können, dass sich die personenbezogenen Daten auf Sie beziehen. In der Regel werden wir Ihren Antrag und Ihre Identität überprüfen, indem wir die von Ihnen angegebenen Informationen mit den Informationen in unseren Unterlagen abgleichen.

Sie müssen kein Konto bei uns einrichten, um einen Antrag einzureichen, Ihre personenbezogenen Daten zu löschen oder den Verkauf Ihrer persönlichen Daten zu unterbinden.

Wir verwenden die in dem Antrag angegebenen personenbezogenen Daten ausschließlich, um die Identität des Anfragenden oder seine Befugnis zu überprüfen.

Übermittlung personenbezogener Daten außerhalb von China

Wenn Sie in China Ihren Wohnsitz haben, können wir mit Ihrer gesonderten Einwilligung Ihre personenbezogenen Daten außerhalb der Volksrepublik China übermitteln, auf sie zugreifen oder sie dort speichern, sofern wir uns vergewissert haben, dass ein angemessenes Schutzniveau vorhanden ist, um die Integrität und Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten oder sofern angemessene Sicherheitsmaßnahmen ergriffen wurden und die geltenden Gesetze eingehalten werden wie z.B. durch vertragliche Vereinbarungen. Sofern es die geltenden Gesetze erfordern, werden wir geeignete Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten außerhalb der Volksrepublik China durch ein mit der Volksrepublik China vergleichbares Datenschutzniveau geschützt ist.

Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten

Wir haben geeignete und angemessene Sicherheitsvorkehrungen getroffen, um die von uns erhobenen personenbezogenen Daten vor Verlust, Missbrauch, unbefugtem Zugriff, Offenlegung, Änderung und Zerstörung zu schützen. Bitte beachten Sie, dass trotz unserer Bemühungen keine Sicherheitsvorkehrungen vollkommene Sicherheit garantieren können.

Sie sollten Maßnahmen ergreifen, um sich vor unbefugtem Zugriff auf Ihr Kennwort, Ihr Telefon und Ihren Computer zu schützen, indem Sie sich unter anderem nach der Nutzung eines gemeinsam genutzten Computers abmelden, ein sicheres sowie einzigartiges Kennwort wählen, das niemand sonst kennt oder leicht erraten kann und Ihre Anmeldedaten und Ihr Kennwort geheim halten. Wir sind nicht für verlorene, gestohlene oder kompromittierte Passwörter oder für jegliche Aktivitäten auf Ihrem Konto durch unautorisierte Passwortaktivitäten verantwortlich.

Minderjährige

Wir verarbeiten nicht wissentlich personenbezogene Daten von Minderjährigen unter 14 Jahren ohne die Zustimmung ihrer Eltern oder Erziehungsberechtigten oder soweit dies nach geltendem Recht zulässig ist. Sollten wir Kenntnis von den personenbezogenen Daten von Minderjährigen erhalten, werden wir Maßnahmen ergreifen, um die Daten so schnell wie möglich zu löschen. Eltern oder Erziehungsberechtigte können sich mit uns in Verbindung setzen, um eine solche Löschung zu verlangen.

Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten

Sie können die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten ändern, indem Sie sich bei Ihrem Konto anmelden und Ihre Profilinformationen aktualisieren. Bitte beachten Sie, dass Kopien der von Ihnen aktualisierten, geänderten oder gelöschten Informationen in zwischengespeicherten und archivierten Seiten der Website oder der Dienste für eine gewisse Zeit sichtbar bleiben können.

Ihre Wahlmöglichkeiten hinsichtlich unserer Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten

Wir können Ihnen in regelmäßigen Abständen Werbe-E-Mails schicken (auf Grundlage Ihrer Einwilligung, sofern dies nach geltendem Recht erforderlich ist). Sie können sich von Werbe-E-Mails abmelden, indem Sie die in der E-Mail enthaltenen Anweisungen zur Abmeldung befolgen. Wenn Sie sich gegen den Erhalt von Werbe-E-Mails entscheiden, können wir Ihnen weiterhin E-Mails zu Ihrem Konto oder zu Dienstleistungen, die Sie von uns angefordert oder erhalten haben, zusenden.

Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist ab dem obig angegebenen Datum des Inkrafttretens gültig. Wir können diese Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit ändern (auf Grundlage Ihrer Einwilligung, sofern dies nach geltendem Recht erforderlich ist). Wir werden alle Änderungen an dieser Datenschutzerklärung auf unserer Website und in unseren Anwendungen veröffentlichen.

Kontaktieren Sie uns

Wenden Sie sich bitte an uns, sofern Sie Fragen zu datenschutzrechtlichen Aspekten unserer Website oder Dienste haben oder eine Beschwerde einreichen möchten. Richten Sie Ihre Frage bitte an:

Maxon Computer Inc.
515 Marin Street, Suite 322
Thousand Oaks, CA 91360
USA
Telefon: 805-376-3333
E-Mail: [email protected]