Lebendige Farben image

Lebendige Farben Post Office Studios kombinierten 2D- und 3D-Animation für die jährliche „Colour Next” Kampagne von Asian Paints.

Die Post Office Studios in Mumbai genossen bereits die Reputation eines Top-Studios für Animation und neue Medientechnologien, als sie 2019 von Indiens größtem Farbenhersteller Asian Paints gebeten wurden, mehrere 3D-animierte Filme für deren „Colour Next" Markenkampagne zu entwickeln. Das Team von Post Office war zwar einerseits begeistert, das Projekt zu gewinnen, andererseits standen sie vor einer ziemlich großen Herausforderung, da ihre Stärken zu diesem Zeitpunkt vor allem in der 2D-Animation und Motion Graphics lagen.

Angesichts der knappen Zeitvorgabe von nur einem Monat bauten sie umgehend ihre 3D-Kompetenz aus und erstellten mit Cinema 4D fünf großartige Kurzfilme, die es den Kunden gestatten, einen Eindruck von der Anmutung und dem haptischen Erlebnis der Produkte aus der diesjährigen „Colour Next“ Produktlinie zu bekommen.

Die Arbeit war so erfolgreich, dass Post Office beschloss, 3D zu einem festen Bestandteil ihrer Pipeline zu machen. Asian Paints beauftragte das Studio daraufhin mit der Erstellung von Animationsfilmen für die „Colour Next“ Kampagnen 2020 und 2021, die die Wohntrends für das Jahr definieren.

Wir sprachen mit Aditya Tawde, dem Chief Creative Officer von Post Office Studios, um mehr darüber zu erfahren, wie er und sein Team mit einem Mix aus verschiedenen Tools und kreativen Stilen die jährliche „Colour Next“ Filmreihe produzieren.

Erzähl uns bitte etwas über Post Office Studios.

Tawde: Post Office Studios wurde gegründet, um hochwertige Motion Designs für Werbung, Film und Musik zu produzieren. Aufgrund deren kontinuierlichen Bedarf an Nachbearbeitung, starteten wir unter der dem Dach der Supari Studios, unserem Geschäftsbereich für Branded Content. Angesichts der wachsenden Nachfrage nach gestalterisch hochwertigen Animationen und Motion Graphics beschlossen wir im September 2017 ein eigenes Studio zu gründen, um diese Nische zu füllen.

Ich denke, der Schlüssel zu unserem Erfolg ist unsere tief verwurzelte Firmenkultur, die auf der Förderung von Kreativität, Forschung und Innovation basiert. Diese Philosophie befähigt und ermutigt unsere rund 30 Mitarbeiter, einzigartige und erlebnisorientierte Arbeiten in den Bereichen Online-Video, 2D/3D-Animation und Zeichentrick zu schaffen.

Als kreatives Kollektiv erforschen wir mit großer Leidenschaft die unterschiedlichsten Interessensgebiete. Wir wollen Wege finden, um besser mit unseren Kunden zu kommunizieren und ihnen dabei zu helfen, ihre Zielgruppen effektiver zu erreichen. In letzter Zeit haben wir uns an Alternative-, Virtual- und Mixed-Reality herangewagt und hoffen, diese Medien in den kommenden Jahren weiter zu erschließen.

Was habt ihr bisher im Bereich AR, VR and MR gemacht?

Tawde: Wir experimentieren in unserer freien Zeit sehr viel. In den letzten Jahren haben wir für Marken wie Snapchat, Instagram und die Hyderabad Design Week der Regierung von Telangana immersive Alternative-, AR- und Mixed Reality-Experiences erstellt. Wir glauben, dass immersive Erlebnisse das Konsumieren von Inhalten auf ein völlig neues Level bringen.

Wir investieren auch viel Zeit in die Erforschung von Anwendungen, die KI und maschinelles Lernen nutzen, um die Erstellung von 2D-Animationen zu automatisieren. Wir wollen irgendwann in der Lage sein, professionell aussehende Animationen innerhalb weniger Minuten zu erstellen.

Warum habt ihr bei diesem Projekt entschieden, dass 3D unabdingbar ist, obwohl ihr zu der Zeit hauptsächlich in 2D gearbeitet habt?

Tawde: Die „Colour Next“ Kampagne von Asian Paints präsentiert eine Reihe von Trends für das entsprechende Jahr. Wir hatten das Gefühl, dass 3D der optimale Ansatz ist, weil wir Dinge wie Stimmung und Texturen vermitteln mussten. Mit Cinema 4D konnten wir jeden Raum und die Objekte darin nach unseren Vorstellungen umbiegen. Wir kombinierten das Ergebnis mit Fotorealismus, der eigentlich eher Hyperrealismus war, um Filme zu schaffen, die taktil aussahen und ein Gefühl von Erhabenheit vermitteln.

Wir wollten, dass sich die Zuschauer die Trends in ihren eigenen vier Wänden vorstellen können. Die Kombination aus unerwarteter Bewegung und schönen Materialien verleiht den Produkten einen Hauch von Glamour.

In Anbetracht der Tatsache, dass unsere Hauptstärken zu dieser Zeit Motion Graphics und 2D-Animation waren, war es eine echte Herausforderung für unser Team, fünf verschiedene 3D-Animationsfilme in nur einem Monat zu produzieren - kreativ und technisch. Wir erstellten einen wasserdichten Produktionsplan, um unvorhergesehene Entwicklungen zu berücksichtigen und sicherzustellen, dass wir die Flexibilität hatten, unser kreatives Konzept bei Bedarf anzupassen.

Dieser Aufwand hat nicht nur dazu geführt, dass wir die 3D-Animation zu einem festen Bestandteil unseres Angebots gemacht haben, sondern auch dazu, dass Asian Paints uns auch in den Jahren 2020 und 2021 immer wieder mit der Erstellung ihrer „Colour Next“ Filme beauftragt hat.

Erzähl uns von Eurer Arbeit an der Kampagne für 2021.

Tawde: Wie jedes Jahr wurden die Asian Paints Trends für 2021 von den Ereignissen des vergangenen Jahres inspiriert. Es liegt auf der Hand, dass vier der fünf Trends in diesem Jahr auf die eine oder andere Weise von der COVID Pandemie beeinflusst sind. Die vier Trendfilme heißen Habitat, A Home New World, Felicity und Z-Futures. Der fünfte Film handelt von der Farbe des Jahres, die Asian Paints immer als Teil der Kampagne vorstellt. Dieses Jahr heißt diese Farbe Cherish.

Bei Habitat geht es um die Regeneration und Heilung der Natur und der Welt insgesamt. Wir haben uns auf Objekte konzentriert, die aus biologisch abbaubaren und umweltfreundlichen Materialien hergestellt und in einer natürlichen Umgebung platziert wurden. Sie verbinden sich zu einem nachhaltigen und umweltfreundlichen Dekor.

A Home New World beschäftigt sich mit der Kultur des Arbeitens von zu Hause aus, die durch die Pandemie vorangetrieben wurde. Es geht um unsere sich verändernden, anpassungsfähigen, vielseitigen Räume zu Hause, in denen eine Vielzahl von Lebensbereichen im selben Raum existieren.

Bei Felicity geht es um Authentizität, das Erlebnis von sorgfältig gefertigten und zeitlosen Gegenständen, die einen echten Wert haben und für die Ewigkeit gemacht sind und so Teil unserer Routine und unseres Lebensstils werden. Unser Film konzentriert sich auf die Gegenstände in einem Wohnzimmer, die ein zeitloses Design haben und in ihrer Funktionalität unübertroffen sind.

Z-Futures ist inspiriert von der selbstbewussten, liberalen und dynamischen Einstellung der Generation Z. Es geht ihnen darum, Dinge anzupacken. Der Film zeigt, dass sich diese Generation in vielerlei Hinsicht nicht vor der Realität versteckt. Wir haben uns hier bewusst gegen ein Voiceover entschieden. Wir wollten, dass die Bilder für sich selbst sprechen.

Cherish, der Film zur Farbe des Jahres, beschäftigt sich mit unserer Beziehung unserer Umgebung, angesichts der durch die Pandemie entstandenen Unsicherheit. Unsere natürliche Reaktion ist es, all die Dinge, die wir in unserem Leben haben, zu bewahren und wertzuschätzen. Wir haben den Film auf abstrakte und natürliche Elemente in der Welt um uns herum konzentriert, die frisch, beruhigend und schlicht sind, wie z. B. Holz und Blätter.

Wie sieht euer Arbeitsablauf aus?

Tawde: Im Moment steht Cinema 4D an der Spitze unserer Arbeit, wenn es um Motion Graphics geht. Das System hält von der Look-Entwicklung bis hin zur finalen Produktion alle Bereiche sehr gut im Gleichgewicht. In Kombination mit einem leistungsstarken GPU-Renderer (in diesem Fall Octane) konnten wir zudem die Renderzeit exponentiell verkürzen.

Wenn es um hochkarätige Simulationen geht, ist Houdini eine der besten Optionen und wir haben in letzter Zeit verstärkt Houdini und Cinema 4D miteinander kombiniert, was sich für uns als Game Changer erwiesen hat. Wir erstellen nun Tools in Houdini und importieren sie einfach als Assets in Cinema 4D.

Möchtest Du noch etwas hinzufügen?

Tawde: Ich möchte noch anmerken, dass die Asian Paints Colour Next Filme der letzten 3 Jahre nicht von Post Office Studios im Alleingang realisiert worden sind. Wir haben zeitweise mit Artists aus der ganzen Welt zusammengearbeitet, unter anderem aus den USA, Russland, Belgien, Polen, England, Italien, Spanien, Schweden und Chile.

Diese begnadeten Artists haben synchron mit unserem Team in Mumbai gearbeitet und dazu beigetragen, dass die Einzigartigkeit jedes Trends durch einen ganz eigenen kreativen Stil dargestellt werden konnte. Das war eine äußerst fruchtbare kreative Zusammenarbeit.


Author

Meleah Maynard Freie Autorin/Redakteurin – Minneapolis, Minnesota