HOUDINI & Cinema 4D

Ein perfektes Team

In Pipelines wo Houdini in Kobination mit anderen 3D Anwendungen genutzt wird, sind in der Regel nur einige technisch versierte Artists für die Erstellung von Houdini Digital Assets (HDAs) zuständig, die von allen Artists während der Produktion eingesetzt werden. Houdini erlaubt es den technischen Artists oder Asset-Herstellern nur die Parameter freizugeben, die für andere, weniger technisch orientierte Artists relevant sind, was die Nutzung dieser komplexen Assets deutlich komfortabler macht. Die nahtlose Integration der Houdini Engine in die Cinema 4D Benutzeroberfläche mittles eines Plug-ins gestattet es Artists, solche HDAs direkt in Cinema 4D zu verwenden.

Wie funktioniert das Plug-in?

Die Houdini-Engine-Integration von Cinema 4D nutzt die Möglichkeiten von HDAs und kombiniert sie mit der Standard-Benutzeroberfläche und dem Workflow, die Cinema 4D so intuitiv und leistungsstark machen. Sie erlaubt es dem Anwender, HDAs als .hda- oder .otl-Dateien in Cinema 4D zu laden und sie wie herkömmliche Cinema 4D Generatoren zu verwenden.


Bitte beachten Sie, dass die Houdini Engine ein Produkt von Side Effects Software ist. Sie ist nicht Teil der Cinema 4D-Installation und muss separat angeschafft werden. Weitere Informationen finden Sie auf der Side Effects Website.

Die Houdini Engine verarbeitet das Asset, übersetzt das node-basierte Houdini-Setup, das zur Erstellung des HDA verwendet wurde, "kocht" das Ergebnis und gibt es an Cinema 4D zurück. Dieser Vorgang findet mit extrem geringem Berechnungsaufwand im Hintergrund statt, ist nicht-invasiv und der Benutzer sieht das Ergebnis, wie bei jedem Standardgenerator in Cinema 4D. Wenn ein HDA geladen wird, stehen alle Parameter, die vom Entwickler des HDAs freigelegt wurden, als Attribute im Attribute-Manager von Cinema 4D zur Verfügung.

Die Leistungsfähigkeit der Houdini-Integration wird durch die Tatsache erhöht, dass ein HDA Parameter als Inputs haben kann, die es dem Benutzer erlauben, Standard Cinema 4D Polygonobjekte, MoGraph-Setups, Generatoren und Thinking Particle Groups zur Verarbeitung an die Houdini-Engine zu übergeben (marshal). Mit dieser leistungsstarken Funktion können HDAs erstellt werden, die eine breite Palette der prozeduralen Modelingwerkzeuge, Partikelgeneratoren, Fracturing-Setups, Fluid Dynamics, Korn und Massensimulationen von Houdini nutzen, um nur einige zu nennen.

Als Ergebnis kann ein HDA Polygon Meshes, Thinking Particles, Texturen, UV-Maps, Vertex-Maps und mehr erzeugen, die in Cinema 4D genutzt werden können. Anwender können die Meshes deformieren, klonen und texturieren, Partikel mit den Standard-Setups von Thinking Particles manipulieren und sie mit instanzierter Geometrie und dem Hair-Renderer rendern. Es ist sogar möglich, die Ausgabe eines HDA als Input für ein anderes HDA zu verwenden. Die Möglichkeiten sind endlos!

Es ist wichtig zu verstehen, dass die Integration der Houdini-Engine (das Houdini-Plugin) nur eine direkte und nahtlose Verbindung zur Houdini-Engine herstellt. Das Houdini-Plugin erkennt automatisch, ob die erforderlichen Houdini-Engine-Bibliotheken auf dem Computer installiert sind und füllt die entsprechenden Houdini-Funktionen im Untermenü auf. Wenn keine Installation gefunden wird, kann der Befehl "Get Houdini Installer" verwendet werden, um einen externen Browser zu öffnen, der den Download des erforderlichen Installationsprogramms von der Side Effects-Website startet.


DOKUMENTATION
VIDEO-TUTORIALS
BEISPIELSZENEN

Was können Artists von der Integration erwarten?

Selbst Artists, die mit Houdini noch nicht vertraut sind, aber HDAs in Cinema 4D nutzen möchten, können zunächst vorgefertigte Assets aus dem Orbolt Store, Side Effects' digitalem Marktplatz für Houdini-Assets, herunterladen. Dies ermöglicht den sofortigen Zugang zu den erweiterten Möglichkeiten, die diese Integration mit sich bringt - ohne dass der Artist Houdini lernen oder gar installiert haben muss.

Wo bekommt man vorgefertigte Houdini Digital Assets?

Anwender können HDAs aus dem Orbolt-Store beziehen, in dem diese nach Kategorien, unterstützten 3D-Anwendungen und vielen anderen Kriterien gefiltert werden können. Assets, die als Cinema 4D-kompatibel gekennzeichnet sind, werden von Maxon freigegeben. Der Orbolt-Store ist über das neue Menü "Pipeline", das mit der Installation des Houdini-Plugins verfügbar wird, leicht zugänglich. Benutzer können direkt aus Cinema 4D heraus auf den Store zugreifen und HDAs herunterladen.

Technische Voraussetzungen

  • Cinema 4D R17 oder höher mit Service Pack 1 für MacOS oder Windows
  • Eine Houdini oder Houdini Engine Version, die mit der installierten Plug-in Version kompatibel ist


Die Houdini Engine Integration von Cinema 4D unterstützt alle Side Effects-Produkte, die mit der Houdini Engine kompatibel sind (Houdini, Houdini FX, Houdini Indie und Indie Engine). Houdini Bildungslizenzen werden ebenfalls vollständig unterstützt. Die Apprentice-Version ist gemäß den Lizenzbedingungen von Side Effects nicht mit der Houdini Engine kompatibel und funktioniert daher auch nicht mit dem Plug-in.