MAXON | 3D for the world

Animation

3D-Objekt Tracking ist ein weiterer Schritt auf unserem Weg, wichtige Werkzeuge aus dem Visual Effects Workflow zu vereinfachen und sie möglichst vielen Anwendern zugänglich zu machen. Der neue Parent-Constraint Workflow, Vereinfachungen beim Anpassen von Prioritäten und die Einführung von Quaternions sind nur Teil der Optimierung des Cinema 4D Animation Workflows und des zugrundeliegenden Codes.

Object Tracker

Nach Camera Calibrator und Motion-Tracker, geht das Cinema 4D Tracking Toolset in die dritte Feature-Runde. Mit dem neuen 3D-Objekt Tracking integrieren Sie 3D-Objekte ab sofort nahtlos in Videomaterial. Fügen Sie an markanten Stellen Ihres Videomaterials 2D User-Tracks hinzu, mit deren Hilfe zunächst die Kamerabewegung rekonstruiert wird. Danach können Sie Objektbewegungen rekonstruieren, entweder nur mit den gesetzten Tracks oder mit Hilfe von zusätzlicher Referenzgeometrie. Anschließend können Sie Ihre 3D-Objekte bequem und nahtlos in das Hintergrundmaterial integrieren.

Video

Parent Constraint

Ein Objekt von einem Überobjekt an das nächste zu übergeben ist im 3D-Bereich eine echte Herausforderung. Cinema 4D R18 bringt einen neuen Parent Constraint Workflow, der diese Aufgabe deutlich vereinfacht, für konsistente Ergebnisse sorgt und zudem extrem zuverlässig arbeitet.

Video ansehen

Video

QUATERNIONS

Kardanische Blockaden, auch Gimbal-Lock genannt, verursachen Astronauten und 3D Animatoren gleichermaßen Kopfschmerzen. Cinema 4D R18 bringt zumindest für eine dieser Gruppen Erleichterung: Einen neuen Quaternions Workflow. Schalten Sie einfach die Quaternion Rotation ein und die Keyframes der Rotation werden wahlweise linear oder kubisch interpoliert, um unerwünschte Rotationseffekte bei der Animation zu vermeiden.

PRIORITÄTSVERSCHIEBUNG

Die Prioritäten bei der Ausführung von Expressions in den Griff zu bekommen kann durchaus schwierig sein, beispielsweise in Character Rigs. Mit dem in Cinema 4D R18 neu integrierten Tag zur Prioritätsverschiebung wird dies etwas leichter. Fügen Sie dieses Tag dem obersten Objekt einer Objekt-Hierarchie hinzu, um alle editierbaren Prioritäten der Unterobjekte mit einem Mal zu verschieben. Auch der Auswertungszeitpunkt ganzer XRefs kann so verschoben werden – ganz ohne Veränderungen an der Originaldatei.