Szenenstruktur-Palette

Hier finden Sie die Objekte, Lichter und Kamers der gewählten .c4d-Datei. Diese Palette entspricht dem ‚Objekt-Manager‘ in Cinema 4D.

Nehmen wir diese einfache Szene als Beispiel. Sie enthält einen Würfel, eine Kugel, eine Pyramide, zwei Lichtquellen und zwei Kameras. Sobald Sie diese Datei in Illustrator laden, erscheinen all diese Objekte in der Szenenstruktur-Palette.

 

Um es übersichtlicher zu machen, sind die Cinema 4D Objekte in drei Kategorien aufgeteilt: Geometrie, Lichter und Kameras. Mit den Schaltflächen oben rechts in der Palette können Sie zwischen den einzelnen Kategorien umschalten.  

Um ein Objekt oder eine Lichtquelle zu wählen oder zwischen Kameras zu wechseln, müssen Sie lediglich auf das Augensymbol neben dem Namen klicken.

Neben jedem Objekt gibt es einen Bereich für Materialien. Falls dort kein Material hinterlegt ist, sehen Sie das ‚OHNE‘-Farbfeld, das Sie bereits aus Illustrator kennen.

 

You also have the ability to store new camera angles. This icon will be enabled only when you are in the camera tab.

You can delete a camera or an applied material by clicking on the trash can icon.

Creating a new camera

2.3 Die Attribute-Palette

In dieser Palette können Sie alles einstellen, was mit der Cinema 4D Szene zu tun hat, inklusive Objekt-Rotation, Lichtintensität und Materialeinstellungen. Die Palette ist kontextsensitiv und verändert sich, abhängig davon, was Sie in der Szenenstruktur gerade ausgewählt haben. Die Palette verhält sich wie der Attribute-Manager in Cinema 4D.

 


Mehr über Materialien

OBJECT PROPERTIES (e)

Position:
Ändert die Position des Objekts im 3D-Raum.

Rotation:

Dreht das Objekt.

Scale:
Ändert die Größe des Objekts.

LIGHT PROPERTIES (f)

Color:
Ändert die Farbe der Lichtquelle.

Intensity:

Stellt die Helligkeit der Lichtquelle ein.

Shadows:

Schaltet den Schattenwurf ein oder aus.

 

CAMERA PROPERTIES (g)

Position:
Ändert die Kameraposition im 3D-Raum.

Rotation:
Dreht die Kamera im 3D-Raum.

Physikalische Eigenschaften:

Focus distance:

Legt die Schärfeebene fest.

F-Stop:

Legt die Blendenöffnung fest. Eine Blendenöffnung von 1,2 erzeugt mehr Tiefenunschärfe als Blende 8. Um diesen Effekt einsetzen zu können, muss er zuvor in den Rendervoreinstellungen der Cinema 4D Datei aktiviert werden.

Shutter speed:

Legt fest, wie lange der Verschluss geöffnet bleibt. Längere Verschlusszeiten erzeugen mehr Bewegungsunschärfe.

2.4 Die Material-Palette

Hier finden Sie alle Materialien, die in einer Cinema 4D Szene verwendet wurden. Die Materialien, die Sie selbst in Illustrator hinzufügen, werden ebenfalls dort abgelegt.

Material-Palette

List View/Icon View:
These two icons change the way the materials are displayed. The icon view displays the thumbnails of the materials side by side with the name of the selected material showing only on the top left. The list views displays the name of the material next to each material thumbnail.

New Material:
Clicking on this icon will create a new default material. A popup will give you the opportunity to name your material. Alternatively you can duplicate a material by dragging it to the “new” icon or selecting the material you want to duplicate and hitting the “new” icon.

You can also create a new material by dragging the artwork straight to the materials panel. A new material will be created with the artwork as a texture in the color channel.

Trash Can:
When a material is selected a trash can icon appears in the bottom right of the panel. Dragging a material into the trash can will delete it from the scene and all objects it is applied to.

Icon View

List View

Icon View

List View

Creating a material by dragging the artwork on the panel