Maxon kündigt nächste Generation von Cinebench an

Die modernisierte Benchmarking Anwendung unterstützt aktuellste CPU-Features und liefert so präzisere Ergebnisse bei herausfordernden Rendering-Workloads.

Friedrichsdorf, 5. März 2019 – Maxon, führender Entwickler von professionellen 3D-Modeling-, Animations-, und Rendering-Lösungen, kündigt heute die Verfügbarkeit von Cinebench Release 20 (Cinebench R20) an, einer modernisierten Version des branchenweit geschätzten Tools für plattformübergreifendes Benchmarking von Computer-Hardware. Cinebench R20 nutzt die leistungsfähige 3D-Technologie von Cinema 4D Release 20 (Cinema 4D R20), um die CPU-Renderperformance von verschiedensten Systemen und Plattformen zu bestimmen. Die Software ist kostenfrei.

Seit mehr als einem Jahrzehnt ist Cinebench das Tool der Wahl zum Testen der Leistungsfähigkeit von Computersystemen. Das Programm nutzt dabei fortschrittliche Algorithmen, um eine dreidimensionale Szene auf dem Computer zu berechnen. Die Ergebnisse werden von Systemadministratoren verwendet, um die richtigen Kaufentscheidungen treffen zu können, Journalisten setzen sie vielfach zum Schreiben von Hardware-Rezensionen ein, Hersteller optimieren anhand der Ergebnisse ihre neuesten Entwicklungen und Privatanwender überprüfen damit die Performance ihrer Computersysteme.

„Cinebench R20 spiegelt unser Bestreben wider, die Fortschritte bei der CPU-Entwicklung und der Rendertechnologie innerhalb der letzten Jahre für unsere Anwender optimal nutzbar zu machen”, sagt Maxons CEO David McGavran. „Die modernisierten Testszenarien von Cinebench R20 liefern präzisere Testergebnisse und tragen so der erhöhten Leistungsfähigkeit heutiger CPUs und den steigenden Anforderungen beim Rendering Rechnung.”

Cinebench R20 Feature-Highlights

  • Cinebench Release 20 verwendet eine deutlich größere und komplexere Test-Szene als R15, welche eine etwa achtmal so hohe Rechenleistung beim Rendern benötigt. Der Test benötigt außerdem die vierfache Speichermenge.
  • Cinebench Release 20 und Cinema 4D Release 20 unterstützen die neuesten Rendering-Technologien, darunter Intels Embree Raytracing Technologie und die neuesten Features moderner CPUs von AMD und Intel. Diese Verbesserungen ermöglichen teilweise eine halbierte Renderzeit einer Szene auf derselben Hardware.
  • Cinebench R20 verbessert die Auslastung der CPU und eignet sich dadurch noch besser für Stabilitätstests und zur Beurteilung der Kühllösung von Desktop- und Notebook-Computern bei längerer Auslastung.

Preise und Verfügbarkeit / Systemanforderungen

Cinebench Release 20 kann von den App Stores von Microsoft und Apple heruntergeladen werden.

Microsoft Store:https:/www.maxon.net/cb_r20_dl_ms
Apple App Store:https:/www.maxon.net/cb_r20_dl_ap

Die Anwendung ist kompatibel mit Windows 7 SP1 64-bit oder höher mit Intel oder AMD 64-bit CPUs mit SSE3 Unterstützung oder MacOS 10.11.6 oder höher mit 64-bit CPUs auf Intel-basierten Apple Macintosh. 4 GB RAM sind erforderlich.

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Cinebench-Seite.

Über Maxon Computer
Maxon Computer ist ein führender Entwickler von professionellen 3D-Modeling, Painting, Animations- und Rendering-Lösungen. Die vielfach ausgezeichneten Softwarepakete Cinema 4D und BodyPaint 3D werden weltweit in zahlreichen Produktionen aus den Bereichen Film, Fernsehen, Werbung, Games, sowie Visualisierung von Architektur, Medizin, Produktdesign oder Infografik eingesetzt. Das in Friedrichsdorf bei Frankfurt/M. beheimatete Unternehmen unterhält Niederlassungen und Repräsentanzen in den USA, Großbritannien, Kanada, Frankreich, Japan und Singapur. Maxon Produkte sind direkt bei Maxon oder den zertifizierten Fachhandelspartnern erhältlich. Maxon ist Teil der Nemetschek Group.

Weitere Informationen zu Maxon finden Sie unter:

Website
Cineversity
Facebook
Twitter
YouTube
LinkedIn
Instagram

Alle genannten Marken und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber.

Pressekontakt
Vicky Gray-Clark, Ambient Public Relations, +1 (408) 243 88 80, vicky(at)ambientpr(dot)com