Unreal Engine jetzt mit nativem Cinema 4D Support

Epic Games‘ Datasmith Plugin steht ab sofort kostenfrei in der Unreal Studio Beta zur Verfügung.

Mit Release 4.23 der Unreal Engine führt Epic Games die native Unterstützung von Cinema 4D Dateien ein. Die Integration von Cinema 4D erfolgt mithilfe des Datasmith Plugins, einem Feature der kostenlosen Unreal Studio Beta.

Die Unreal Engine ist die branchenführende Suite von produktionserprobten Entwicklungstools, mit denen einige der beliebtesten Spiele der Welt wie zum Beispiel Fortnite und Hellblade: Senua's Sacrifice erstellt wurden. Die Möglichkeit, Assets aus Cinema 4D direkt in die Unreal Engine zu importieren und schnell zu bearbeiten, ermöglicht die nahtlose Content-Erstellung für High-End- Echtzeit-Animations- und Motion-Graphics-Workflows vom Game Trailer über vorgerenderte Grafiken im Broadcast bis hin zu immersiven AR- und VR-Visualisierungen.

Durch die verbesserte Unterstützung können .c4d-Dateien mit Unterstützung von Szenen-Hierarchien, Geometrie, Materialien, Lichtern, Kameras und gebackenen Animationen direkt in die Unreal Engine importiert werden. Der „Für Cineware Speichern“-Befehl erlaubt es 3D-Artists, mithilfe des Unreal Engine Sequencers ganz einfach komplexe Motion Graphics in Echtzeitszenen zu backen.

Weitere Informationen zur Unterstützung von Cinema 4D durch die Unreal Engine finden Sie im Unreal Engine Blog und im Unreal Studio 4.23 Foren-Thread.