Hässlich dauert einfach länger!

Ugly, der Kurzfilm von Nikita Diakur, ist fertig. Den Trailer gibt es jetzt auf Vimeo zu sehen.

Die Arbeit an Ugly hat mehr Zeit in Anspruch genommen als erwartet: Über vier Jahre hat das Team um Nikita Diakur gebraucht, um der hässlichen Katze Ugly und Häuptling Redbear Easterman ein angemessenes Ambiente zu schaffen. Das Ergebnis ist durch die mit Dynamics-Simulationen animierten Charaktere sehr unkonventionell, sehenswert, komisch und streckenweise auch verstörend. Ein ganz eigener Charme!

Unterstützer der Kickstarter-Kampagne haben schon jetzt die Gelegenheit den Film in einem Private Stream komplett zu sehen, alle anderen müssen sich noch bis zur Vorpremiere am 22. April im Mainzer Kapitol Kino gedulden. Einen Vorgeschmack gibt es im neuen Trailer auf vimeo. Wer live dabei sein möchte, wenn die hässliche Katze und der Indianerhäuptling zum ersten Mal über die große Leinwand flimmern, der sollte dem Ugly-Team einfach eine Nachricht auf Facebook schreiben und sich auf die Gästeliste setzen lassen.

Allen, die am 22. April nicht nach Mainz kommen können, stellt Nikita Diakur gerne einen Login zum Stream des Films zur Verfügung. Fragen Sie einfach per Kommentar auf der Facebook-Seite nach dem Login und tauchen Sie in die hässlich-skurrile Welt von Ugly ein!

MAXON wünscht viel Spaß mit dem Film und gratuliert Nikita zur Fertigstellung des außergewöhnlichen Projekts!