Das sind die Gewinner der Rookie Awards 2020! image

Das sind die Gewinner der Rookie Awards 2020! Durch die Fülle an erstklassigen Einreichungen hatte die Experten-Jury alle Hände voll zu tun.

Die australische Design-Community “The Rookies” zeichnet 2020 bereits zum 10. Mal angehende Artists und junge Kreative aus, die gerade am Beginn ihre Karrieren in den Bereichen VFX, Animation, Games, VR, Motion Graphics und 3D-Visualisierung stehen.

Die Veranstalter lobten in diesem Jahr die nochmals deutlich gestiegene Qualität der insgesamt 3769 Einreichungen. Diese wurden von der Jury anhand ihrer kreativen und technischen Umsetzung, sowie der Komplexität und Vielfalt der bei der Produktion eingesetzten Skills bewertet.

Das Maxon Team freut sich sehr über die zahlreichen hochwertigen Beiträge der jungen Artists und Design-Profis von morgen. Die Förderung junger Talente ist uns ein besonders Anliegen und wir sind stolz darauf, die Gewinner der Kategorien 3D Animation und 3D Motion Graphics als Sponsor des Wettbewerbs mit Cinema 4D Lizenzen zu unterstützen:

Andreas studiert MultiMediaArt an der FH Salzburg und belegte mit seinen in Cinema 4D entstandenen Motion Graphics Projekten den ersten Platz in der Kategorie 3D Motion Graphics. Sein Projekt NEXON_17 ist die Titelsequenz zu einer selbst erdachten Science-Fiction Serie, in der eine KI droht, Kontrolle über die Menschheit zu übernehmen. Zu NEXON_17 wurde Andreas vor allem durch die Arbeiten von Cornelius Dämmrich, Ash Thorp und das Videospiel CONTROL inspiriert.

Andreas beschäftigt sich seit seinem 14. Lebensjahr mit 3D-Grafik und ist besonders an den Themen Rendering, Lighting und Lookdev interessiert. Ab Oktober wird er ein Praktikum beginnen, in dem er mehr über VFX lernen möchte.

David macht gerade seinen Abschluss in VFX für Games, Motion Graphics, Film und Werbung und arbeitet zudem als VFX Artist beim Spiele-Entwickler Gameloft in Barcelona. Seine Leidenschaft für Echtzeit-Grafik hilft ihm mittlerweile nicht mehr nur bei der Entwicklung von Games: „Die Echtzeit-Engines entwickeln sich rasend schnell weiter und ich bin fasziniert davon, welche Möglichkeiten sie mittlerweile für die Erstellung von Motion Graphics und VFX bieten“, sagt David. Sein Projekt „Be Unique“ ist ein Plädoyer dafür, in der heutigen Leistungsgesellschaft die eigene Persönlichkeit zu bewahren und das eigene Potenzial auszuschöpfen.

An seinem Kurzfilm „The Box Assassin“ arbeitete Jeremy über ein Jahr am Ringling College of Art & Design. Er zählt die YouTube-Kanäle RocketJump (ehemals freddiew) und Corridor Digital zu seinen größten Inspirationen, die ihn dazu motiviert haben, selbst Animationsfilme zu produzieren.

Constantin ist 3D Artist mit Spezialisierung auf Modeling und Texturierung stilisierter Charaktere und Environments. Sein Demoreel zeigt einige seiner Arbeiten an der Gnomon School of VFX.

Unter allen Teilnehmern des Wettbewerbs verlosten die Veranstalter außerdem eine beeindruckende Softwarekollektion: 3D Artist Daniel Goh aus Malaysia konnte sich über den Hauptgewinn im Wert von über 18.000 Dollar freuen!

Wir gratulieren allen Teilnehmern und Gewinnern der diesjährigen Rookie Awards und wünschen ihnen für ihre Zukunft in der 3D-Branche alles Gute!